You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BlechMann

Beginner

  • "BlechMann" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

1

Sunday, December 20th 2015, 11:27am

Hartnäckige Wassertrübung im neuen Becken

Hallo!

Mein Name ist Andreas, komme aus Essen und ich habe da ein recht blödes Problem das mich inzwischen etwas unruhig macht. Vor etwa 6 Jahren habe ich meine letzten Becken wegen Umzugs eingestellt und nun vor etwa 2,5 Wochen ein neues Nanobecken gestartet. Damals hatte ich noch nie so ein Problem wie ich es gleich beschreiben werde, deshalb stehe ich da jetzt etwas auf dem Schlauch.

Erst mal zum Setting:
Becken: 60x30x30 Stadart
Strömung: Koralia Nano, AC20
Abschäumung: Seit in paar Tagen ein recht gut funktionierender modifizierter AA535 im AC20.
Licht: 2x t5, ATI Blu Plus und Giesemann Powerchrome Aquablue Plus
Salz: Aqua Medic Nano Reef Salt
Gestein: Etwa 6 Kg Lebendgestein

Nun zum Problem:
Habe vor etwa 2,5 Wochen die Technik im Becken getestet, mit Osmosewasser befüllt, aufgeheizt, Bodegrund gewaschen und eingebracht und anschließend das Wasser dann aufgesalzen. Bei der anfänglichen leichten Trübung dachte ich mir erst mal nichts. Dann nach und nach das Gestein eingebracht. Da das Wasser nach zwei Tagen noch immer nicht klar war habe ich auf Anraten eines anderen Aquaristen mit etwas Mineralwasser versucht nachzuhelfen, da die Trübung scheinbar seit dem Aufsalzen besteht. Habe dann die letzten Tage noch zwei Korallenableger von nem Bekannten zugesteckt bekommen - das war eher Zufall. Die Krusten kamen schon mit dem Gestein.

Inzwischen läuft eigentlich alles wie gewohnt, braune Algenphase ist zu ziemlich durch und die ersten grünen Algen sprießen, die Putzcrew grast alles ab und die Wasserwerte sind bombe.

no2 = nn
no3 = ca 0,5
ph = etwa 8
kh = 7
dichte = 1023 (Spindel) bei 24 - 25°C

Was aber noch immer schwer beunruhigt ist die weiterhin bestehende Wassertrübung.
Es sieht bei genauer Betrachtung so aus als würde ein unglaublich feiner Schleier durchs Becken wehen. Habe es jetzt aus Verzweiflung noch mal mit mechanischer Filterung versucht (Watte und Feinfilterflies) habe da aber eher wenig Hoffnung da sie über Nacht nicht viel geändert hat.

Nur noch mal zum Verständnis: Die Trübung besteht seit Anfang an.

Über meine weiteren Recherchen habe ich langsam den Verdacht dass es sich dabei um Ausfällungen handelt. Wahrscheinlich durch zu schnelles Aufsalzen in Verbindung mit dem doch recht reichhaltigen Salz. Mit dem TM Salz habe ich so was früher nie erlebt.

Kann mir da eventuell jemand nen Tip geben wie ich das in den Griff bekommen. Und falls die Vermutung richtig ist, ab es Hoffnung gibt dass das Wasser noch klar wird? So langsam habe ich da echt etwas Not :P

Bilder habe ich angehängt. Die Scheiben sind zar etwas beschlagen, aber man kann definitiv auf dem zweiten Bild sehen was ich meine.

MfG,
Andreas
BlechMann has attached the following images:
  • WP_20151220_11_00_19_Pro.jpg
  • WP_20151220_11_00_38_Pro.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

2

Sunday, December 20th 2015, 11:35am

Hallo Andreas,

...viel Spass bei uns...


die trübung ist jetzt nicht sonderlich stark.

ist die strukturrückwand einen neue gewesen, oder war diese schonmal in gebrauch?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

3

Sunday, December 20th 2015, 11:42am

Also wenn das jetzt keine Ausfällungen sind, dann würde ich mal auf eine Bakterienblüte tippen. Hast du irgendwelches Filtermaterial in dem Innenfilter? Wenn du auf Ausfällungen tippst, dann messe doch mal Calcium und Magnesium. Bakterienpräparate wie Special Blend oder Nite Out werden nicht dosiert?

So als Hinweis, ich hatte dies in meinem Glasrosenzuchtbecken auch von Anfang an, was aber dem Lebendgestein zu schulden war, von dem ich aber wusste dass es alt ist. Das wird es auch jetzt erst langsam klar.

Edit: auszug von Zooroyal zu deinem Salz:
Artikeldetails:
  • aus chemisch reinen Rohstoffen, unter laufender Qualitätskontrolle hergestellt.
  • mit pH Puffer und hohem Calcium Gehalt, frei von Chelatoren.
  • mit allen notwendigen Spurenelementen, angereichert mit Strontium und Jod.
  • ohne Nitrat und Phosphat.
  • löst sich leicht und rückstandsfrei auf.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Dec 20th 2015, 11:45am)


BlechMann

Beginner

  • "BlechMann" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

4

Sunday, December 20th 2015, 11:55am

Hallo und vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen!!

So. Also die Rückwand ist eine Juwel Schaumrückwand. War neu und hab ich gründlich abgespült bevor ich sie rein geklemmt habe. Da ich sie bei meinen alten Becken auch benutzt habe wusste ich halt dass sie ganz gut funktioniert für den Preis. Da sollte eigentlich nichts raus kommen.

Bakterienblüte schließe ich aus, da die Trübung eigentlich von Anfang an besteht, das währe ja recht ungewöhnlich. Zugeführt wird dem Becken nichts. Calcium hatte ich mal gemessen und war recht erschrocken, da der Wert viel zu hoch lag (weit über 500). Magnesium noch nicht. Kann ich aber im Laufe des Tages beides noch mal messen.

Naja und recht stark ist immer relativ. Ich schaue in den Nebel :) früher hatte ich immer nach ein paar Stunden glasklares Waser.

Im Filter der seit gestern hängt ist Feinfilterflies und Watte.

MfG,
Andreas

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

5

Sunday, December 20th 2015, 11:59am

Ich würde an deiner Stelle, wenn die anderen Wasserwerte stimmen weiter zügig besetzten und evtl. auf ein Salz umsteigen mit weniger Calcium. Dann sollte der Spuk bald aufhören. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

6

Sunday, December 20th 2015, 12:22pm

mess mal bitte alle werte komplett und schreib sie hier auf. wichtig auch magnesium.

wenn es gleich von anfang an bestand, wird es sich um ausfällungen handeln. das wird sich mit der zeit geben. hängt vielleicht auch mit dem sand zusammen.

feinfiltern ist erstmal nicht verkehrt.

ist jetzt aber auch nichts was sehr tragisch ist. also nicht hektisch werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Hauke

Würfel geschädigter

    info.dtcms.flags.de

Posts: 244

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 69

  • Send private message

7

Sunday, December 20th 2015, 1:16pm

Wenn du keine Bakteriennahrung zuführst also eine Bakterienblüte ausschließen kannst, siehst die Trübung für mich fast mehr nach feinsten Luftbläschen aus, als nach einer Ca Ausfällung.

Mach einfach mal den Abschäumer aus und warte 24h. Ist die Trübung weg oder weniger, hast du den Schuldigen gefunden.
Gruß Hauke

ubit

Intermediate

Posts: 378

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

8

Sunday, December 20th 2015, 1:25pm

Eher den AC20 mal abschalten. Der plätschert das Wasser von oben ins Becken und reißt dabei Luft mit. Die entstehenden Luftblasen sind teilweise sehr klein und bleiben ewig in der Schwebe.

Abhilfe: Wasserstand erhöhen oder den Auslauf vom Aqua Clear etwas verlängern damit das Wasser "weicher" ins Becken strömt und weniger Luft einbringt.

Ähnliches passiert übrigens auch mit den Luftbläschen die von den Fadenalgen erzeugt werden. Da hilft dann eine Veränderung der Strömung oder weniger Licht (=weniger Blasen).

Ciao, Udo
Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

9

Sunday, December 20th 2015, 1:30pm

das bild mit seitlichem durchblick lässt aber eher nicht auf luftblasen schliessen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

10

Sunday, December 20th 2015, 1:34pm

Also, dass die Trübung durch Luftblasen kommt, denke ich ist ehr unwahrscheinlich, das sieht dann doch ein wenig anders aus. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Hauke

Würfel geschädigter

    info.dtcms.flags.de

Posts: 244

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 69

  • Send private message

11

Sunday, December 20th 2015, 2:14pm

Ich finde das die Trübung ziemlich gut nach feinsten Luftbläschen aussieht. Teilweise sind die Bläschen die ein Abschäumer ins Becken gibt so fein, dass sie nicht als Luftblasen zu erkennen sind und das gibt dann diesen weissen Schleier im Becken.

Wie auch immer, der TE kann es ja einfach ausprobieren, indem er den Abschäumer einfach mal einen Tag aus schaltet.
Gruß Hauke

BlechMann

Beginner

  • "BlechMann" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

12

Sunday, December 20th 2015, 2:37pm

So. Hello again :)

Danke für die rege Hilfe!!

Also... hier die restlichen Meßwerte:

Ca = 520 mg/L
Mg = 1290 /L

Der Rest ist ja eigentlich schon gepostet. Wenn sonst noch was wichtiges fehlt bitte einfach anfordern!

Zu der Luftblasensache: Der Abschäumer ist erst seit zwei oder drei Tagen aktiv. Hat nichts an der Optik geändert. Trübung durch Luftblasen schließe ich auch aus, die wüsste ich einzuordnen. Der Hangon plätschert kaum, der Lufteintrag ist auch eher gering und beschränkt sich auf größere Bläschen die zur Oberfläche treiben. Ich glaube echt das es keine Luftblasen sind. Die wüsste ich aus meiner Erfahrung einzuordnen.

Auf dem Bild von der Seite sieht man auch ganz gut dass es eher Nebelig aussieht als nach Feinstbläschen. Das Problem bestand auch unverändert schon vor den Algen und lange vor dem Abschäumer. Aus diesem treten unten im Übrigen auch keine Blasen aus, der Lindenholzausströmer sitzt recht gut.

MfG,
Andreas

BlechMann

Beginner

  • "BlechMann" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

13

Thursday, December 24th 2015, 9:37am

Wollte kurz updaten dass das Problem gelöst ist. Da es dem Leben im Becken sichtlich unangenehm war habe ich zur Radikalkur gegriffen. 50% Fertigwasser aus Händleranlage und 50% frisches Wasser mit TM Reef Salt verschnitten und 95% gewechselt. Danach gings allen sichtlich besser und alle Probleme damit erledigt. Da das Becken noch so frisch war war das imho die beate lösung. Dank trotzdem an alle Vorschläger!

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 56,267 Clicks today: 93,948
Average hits: 21,373.74 Clicks avarage: 50,670.91