You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

airborn28

Trainee

  • "airborn28" started this thread

Posts: 195

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

21

Thursday, September 3rd 2015, 9:26am

hallo , der ball ist ein ausströmer stein , daran ist das ozon gerät

und das grüne ist ein eheim aqua ball den ich als schnell filter einfach noch rein gehängt habe !

der phos. wert 0,05

das wasser ist übernacht durch das ozon und den uv klärer , wieder glasklar geworden

und die fungia koralle hat sich wieder geöffnet obwohl noch kein licht an ist ,
das ist glaube ich ein gutes zeichen ,
die anderen korallen sind aber noch unverändert !
ich gucke mal in der mittagspause wie sie dann aussehen !

ich habe gelesen das cyanos eine bakterie ist was ein giftiges toxin abgeben kann
stimmt das ?

wenn das so ist , dann ist es die erklärung ,was im becken passiert ist,
weil vor dem raus nehmen für die probe, standen alle korallen super da !

gruß markus

This post has been edited 1 times, last edit by "airborn28" (Sep 3rd 2015, 9:28am)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,231

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

22

Thursday, September 3rd 2015, 12:20pm

ich glaube nicht das es durch das absaugen der cyanos ausgelöst wurde. eher durch das sterben der euphyllia.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 247

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 80

  • Send private message

23

Thursday, September 3rd 2015, 12:25pm

Moin,

Ozon direkt über einen "Sprudelstein" ins Aquarium zu geben ist auch eher schädlich als hilfreich.

Deine Korallen bekommen die oxidierende Wirkung ebenfalls ab da du keine Kohle zur Neutralisierung nutzst.

airborn28

Trainee

  • "airborn28" started this thread

Posts: 195

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

24

Thursday, September 3rd 2015, 12:46pm

hallo , das mit dem ozon wußte ich nicht, ich hatte es so gemacht wie ich es an meinen süßwasser
auch immer gemacht habe ,
ich habe es jetzt auch direkt raus genommen !
filter kohle hatte ich schon ins becken getan
als das schlamasel begann !!

warum was war an dem eheim aqua ball falsch, er war nur mit filterwatte bestückt ?

die koralle stand super ,da bevor ich die cyanos rausgenommen habe,
und das sie sich eingezogen hat begann erst den tag danach !!!!!!!

das licht ist nicht gelblich, es ist die standart beleuchtung , vom aqua medic cubikus


gruß markus

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,231

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

25

Thursday, September 3rd 2015, 1:01pm

wie hast du abgesaugt? das abgesaugte wasser über watte gefiltert oder anschliessend frisches zugesetzt?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

airborn28

Trainee

  • "airborn28" started this thread

Posts: 195

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

26

Thursday, September 3rd 2015, 1:20pm

hallo, ich habe erst ein stück mit der pflanzen zange raus geholt , um es in alkohol zutun
um zusehen ob es ein cyanos ist !
dabei ist ein ganzes stück zerbröselt und abgefallen !

dann habe ich mit dem schlauch abgesaugt,
und frisches wasser angesetzt !


gruß markus

tobiwid

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 61

Location: Pfaffenhofen an der Ilm

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

27

Saturday, September 5th 2015, 2:39pm

Hallo Markus!
Normalerweise sollte Nitrit nicht messbar sein und ab
einer Konzentration von 0,1 mg/l wirkt es toxisch. Für mich stellt sich
die Frage, um was handelt es sich bei den Belägen genau? Kennst du
jemanden, der ein Mikroskop besitzt?
Dann könntest du anhand der
Bestimmung weiter verfahren. Das blöde ist, wenn man nicht sicher weiß,
womit man es zu tun hat, dann tappt man im Dunkeln. Soweit ich gesehen
habe sind deine WW soweit ok bis auf das Nitrit. Da könntest du z.B. mit Bakterienzugaben gegensteuern.
Dann wäre noch der SI - Wert interessant, denn sollte dieser erhöht sein, dann kann es sich auch um Dinoflagellaten handeln und diese sind ab einer gewisssen Menge ebenfalls toxisch.
Sollte es sich um Cyanobakterien handeln, dann kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass, selbst wenn du die aufgewirbelt hättest sie verantwortlich für den Zustand deiner Korallen wären. Ich hatte sehr viele davon ne ganze Zeit lang und da standen die Korallen alle noch gut da..
Abgesehen davon, dass mir die Bestimmung fehlt und ich nicht zu weit greifen möchte würde ich die Aktivkohle erstmal drin lassen, dann würde ich größere Wasserwechsel mit gutem Meerwasser aus einem gut laufenden Becken machen. Natürlich geht auch echtes Meerwasser, in sofern du dir das leisten möchtest.
Die Sache mit dem Mikroskop wäre klasse, ich denke dass würde die Hilfe enorm vereinfachen..
Hoffe geholfen zu haben!
Grüße Tobias
Seit 24 Jahren Aquarianer; Kaltwasser, trop.Süßwasser, seit 12 Jahren begeisterter Meerwasseraquarianer

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

28

Saturday, September 5th 2015, 5:11pm

Hallo Markus,

Erst mal ein Tipp als erstes. Süßwasser ist nicht gleich Salzwasser. Das sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Das was in der Süßwasser richtig ist, geht häufig in der Meerwasseraquarist schief.

Das Aufkommen von Cyanos ist noch nicht ganz geklärt. Es kann somit unterschiedliche Ursachen haben. Häufig ist jedoch eine stabile Wasserchemie von Vorteil um Cyanos zu verdrängen.

Liste doch mal auf wie du dein Becken betreibst und welche Technik du verwendest. Deine Korallen stehen auch so schlecht, da es ein Ungleichgewicht in deiner Wasserchemie gibt oder/und Stoffe im Wasser gelöst sind die deine koralle hemmen. Hast du mal daran gedacht einen Laboriert zu machen um mal einen allumfassenden Überblick über dein Aquarienwasser zu bekommen?

Gruß Sven

tobiwid

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 61

Location: Pfaffenhofen an der Ilm

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

29

Saturday, September 5th 2015, 5:51pm

Sven, das mit der stabilen Wasserchemie kann ich bestätigen. Oft beobachtete ich minimal Cyanos, die immer dann auftraten, als ich mit der biologischen Stabilität meines Beckens kämpfte. Interessant war auch, dass sich diese an den Stellen zeigten, die noch nicht oder schlecht von anderen Bakterien besiedelt waren wie z.B. ein Stück Riffkeramik, dass als Ablegerstein dienen sollte.
Es gibt da noch eine Möglichkeit mit Antibiotikum zu arbeiten, allerdings würde ich diese als letzte Option sehen..
Seit 24 Jahren Aquarianer; Kaltwasser, trop.Süßwasser, seit 12 Jahren begeisterter Meerwasseraquarianer

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

30

Saturday, September 5th 2015, 9:53pm

Ich glaube, ein gutes Indiz für eine ganz gute Wasserchemie ist, wenn sich an der Scheibe ein grüner und KEIN brauner Schleier bildet.

airborn28

Trainee

  • "airborn28" started this thread

Posts: 195

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

31

Sunday, September 6th 2015, 8:30am

hallo danke für de antworten,
es bildet sich noch ein brauner belag an den scheiben !
die backterien blüte ist jetzt durch uv weg ,
nur was ich machen kann um das wasser wieder in ordnung zu ekommen weiß ich nicht

gruß markus

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

32

Sunday, September 6th 2015, 1:34pm

Liste doch mal auf wie du dein Aquarium betreibst.
Technikbecken, algenrefugium, abschäumer, absorber, methode, stsndzeit, wasserwechsel, beleuchtung, strömung. Nur so sieht man wo die fehler liegen.

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

33

Sunday, September 6th 2015, 2:30pm

Normalerweise sollte Nitrit nicht messbar sein und ab
einer Konzentration von 0,1 mg/l wirkt es toxisch.

Hallo Tobias,

vergiss Nitrit. Das spielt im Meerwasser praktisch keine Rolle, zumindest was die Giftigkeit betrifft.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nitrite

Allerdings verfälscht es den Nitrattest und kann höhere Werte vortäuschen als tatsächlich vorhanden.

Grüße
Ingrid

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

34

Sunday, September 6th 2015, 3:33pm

Das Nitrit nachweisbar ist, ist ein Indiz, dass die Wasserchemie nicht stimmt und auch der Stickstoffkreislauf im Becken nicht passt. Hier sollte erst mal darauf geschaut werden das ein Gleichgewicht aufgebaut wird bevor hier weiter gemacht wird Fische und Korallen zu bestücken.

Meiner Meinung nach würden hier erst mal Bakterienprodukte helfen um eine gesunde Bakterienfauna auf zu bauen. Ich habe gute Erfahrungen mit zeostart, zeofood, zeobak, sponge power, bio-mate und cyano clean gemacht. 4-6 Wochen anwenden und in der Zeit wird man deutlich die Fotschritte erkennen. Zuerst wird der braune Belag auf der Scheibe verschwinden und wird durch einen grünen Belag ersetzt. Danach wird man merken dass sich allmählich das Polypenbild verbessert und die Cyanos verschwinden. Dabei immer wieder versuchen die Cyanos abzusaugen und so wenig wie möglich im Becken herumzufingern. Danach kann dann mit der gewünschten Methode begonnen werden.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralph26 (06.09.2015)

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

35

Sunday, September 6th 2015, 4:12pm

Einem Nitritwert in dieser Höhe würde ich keine Bedeutung beimessen.
Nitrit wird in dieser Größenordnung häufig gemessen, das ist nicht ungewöhnlich. Das kann ein schlecht ablesbarer Test sein oder auf eine vorangegangene ausgiebige Fütterung zurückzuführen sein.

Grüße
Ingrid

airborn28

Trainee

  • "airborn28" started this thread

Posts: 195

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

36

Monday, September 7th 2015, 12:19pm

hallo vielen dank für eure antworten,
die korallen standen alle super und die wasser werte sind auch ok

es ist einfach so das es begann nach dem ich , die cyanos raus geholt und den rest abgesaugt habe,
danach kam die bakterien blüte ,
und diese braunen schmier algen waren vorher auch ncht da !

ich denke mal das mir das alles durch einander gehauen hat,

für mich ist es jetzt das wichtigste , zu wissen wie ich das wieder
in lot bekomme ????

nite out und special blend , dosiere ich seit becken start

gruß markus

MARKUSRPA

Trainee

Posts: 209

Location: Essen, NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

37

Monday, September 7th 2015, 12:38pm

Hallo! Ich würde das Ozongerät jetzt langsam abschalten, das Wasser ist ja wieder clean sagst du.

Zu den braunen Belägen, wie hoch ist denn der Sillicatwert? Zudem hast du sehr feinen Sand im Becken. Dieser ist durch die sehr kleine Körnung und großer Oberfläche durch die Menge, anfälliger für Beläge von Cyanos, Kieselalgen etc. als z.b gröberer Korallenbruch.

Gruß

airborn28

Trainee

  • "airborn28" started this thread

Posts: 195

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

38

Monday, September 7th 2015, 1:04pm

hallo ,das ozon habe ich schon abgeschaltet, direkt nach dem mann mir sagte
das ich es falsch ngeschlossen habe,
uv klärer habe ich auch wieder abgemacht, weil das wasser wieder klar ist

ein silikat filter ist an der osmose dran , daran dürfte es nicht liegen

stimt der live sand ist sehr fein , und würde ich auch nicht nochmal kaufen


ich beginne samstag mit dem umbau ,der größeren fütze
und dachte da ,
zum an impfen den sand aus dem kleinen becken zu nehmen,
aber so wie es jetzt aussieht sollte ich es wohl besser lassen ????


gruß markus

tobiwid

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 61

Location: Pfaffenhofen an der Ilm

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

39

Monday, September 7th 2015, 3:04pm

Ingrid, so lernt man weiter, danke für den Link! Trotzdem würde mich die Meinung anderer da noch interessieren..
Das Nitrit nachweisbar ist, ist ein Indiz, dass die Wasserchemie nicht stimmt und auch der Stickstoffkreislauf im Becken nicht passt.
Hier sehe ich dann doch noch eine Notwendigkeit den Nitritwert zu ermittlen.
das ein Gleichgewicht aufgebaut wird bevor hier weiter gemacht wird Fische und Korallen zu bestücken.

Vollkommen richtig!!

Bakterienzugaben waren unter anderem auch meine Empfehlung, mir würden da noch die Prodibio Biodigest u. Bioptim einfallen, mit denen ich lange Zeit immer wieder erfolgreich gearbeitet habe.
nite out und special blend , dosiere ich seit becken start

Wenn du damit gute Erfahrungen hast bleib doch dabei. Vielleicht musst du da nur die Dosierung überdenken?

Ich hatte selbst ein Ungleichgewicht in meinem Becken und da habe ich über drei Monate lang die komplette Liste durchgearbeitet, sprich irgendwo liegt ein Fehler und der muss aufgedeckt werden. Von dem her ist es sicher richtig, mal ganz in Ruhe viele Daten über die Technik, die Pflege usw zusammen zu sammeln und dann eines nach dem anderen durch zu gehen.
Zumindest blieb mir das nicht erspart, so aufwendig es auch sein mag, schlussendlich konnte ich bei meinem System irgendwann klar die Ursachen erkennen und ausbügeln.
Markus, alles was du jetzt in deinem Becken hast ist in der Lage sich zu stabilisieren und zu regenerieren, du musst nur den richtigen Weg für dich finden.
das ozon habe ich schon abgeschaltet

uv klärer habe ich auch wieder abgemacht, weil das wasser wieder klar ist

ein silikat filter ist an der osmose dran , daran dürfte es nicht liegen

So wie ich das sehe hast du schon begonnen deine Liste durch zu arbeiten. Vielleicht hilft es dir, so wie mir die einzelnen Schritte und deren Auswirkungen zu dokumentieren..

Zum Thema Sand, ich nutze schon lange ganz feinen Livesand von Red Sea und habe da bisher nie Schwierigkeiten mit. Cyanos hatte ich eher bei totem Korallensand, wobei da auch die Meinugen auseinander gehen. Ist nur meine Beobachtung.
Insofern du keine Fäulnisstellen hast würde ich den Sand nicht tauschen, das haut dir meiner Meinung nach erst recht die Beckenbiologie zusammen. Vielleicht versuchst du noch deine Strömung zu optimieren, wäre vielleicht ein weiterer Punkt auf deiner Liste.
Was meinem Becken sehr geholfen hat waren wie gesagt regelmäßige und kleine Wasserwechsel mit gutem Meerwasser. Könnte dir vielleicht auch helfen, wenn du dir anhand deiner Beobachtungen, den Forentipps usw deinen eigenen Pflegeplan ausarbeitest.
Ach ja und oft kann Finger raus und Geduld sehr positive Auswirkungen haben!
Ich hoffe du bist jetzt nicht zu verwirrt :3_small30:

Grüße Tobias
Seit 24 Jahren Aquarianer; Kaltwasser, trop.Süßwasser, seit 12 Jahren begeisterter Meerwasseraquarianer

airborn28

Trainee

  • "airborn28" started this thread

Posts: 195

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

40

Monday, September 7th 2015, 5:15pm

hallo Tobias , vielen dank für deine mühe und hilfe

die strömung habe ich jetzt auch schon niedrieger gestellt,

ich könnte ja noch mal versuchen die beleuchtungs zeit zu ändern

gruß markus

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 15,970 Clicks today: 34,112
Average hits: 21,346.43 Clicks avarage: 50,632.6