You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Nemo46

Beginner

  • "Nemo46" started this thread

Posts: 3

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, August 19th 2015, 7:02pm

Korallensterben

Hallo Zusammen,

wir haben seit einem Jahr einen 60l Cube von Dennerle. Es war alles in Ordnung,
bis wir nach unserem letzten Korallenkauf eine Glasrosenplage hatten. Als
die Dinger immer mehr und immer größer wurden habe ich das Aiptasia-x von Red Sea
gekauft. Das habe ich dann 2x angewendet im Abstand einer Woche. Danach waren
die meisten Glasrosen weg. Das war vor 14 Tagen und seit dem verschlechtert sich
der zustand der Korallen zusehends.
Der Röhrenwurm ist ganz weg die Milka-koralle die so schön gewachsen ist löst
sich auf. Die Krustenanemone wird immer kleiner und hat einen rotbraunen Belag.
Die große Scheibenanemone kräuselt sich zusammen die kleine ist noch ok.
Die Xenie sieht zum heulen aus und die kleinen ableger der tubastrea sind weg.
Es gibt im Becken nur einen Krebs der wohl im lebendgestein saß sowie ein paar
schnecken und einige borstenwürmer.
wir haben die Wasserwerte überprüft da ist alles soweit im grünen Bereich. Die
Temperatur und der Salzgehalt stimmen auch. Das Wasser wird regelmäßig gewechselt
und an der Technik oder im Becken wurde nichts verändert.
Beim Wasserwechsel kommt das Reef Elements von Dennerle dazu und gefüttert wird mit
Coral Aktiv von Dennerle und die tubastrea mit Krill.
Wie gesagt es war alles in Ordnung bis ich das Aiptasia benutzt hab obwohl es doch
keinen Einfluß auf die Korallen oder die Wasserwerte haben soll.
Hat jemand eine Idee was ich noch machen kann ich fühl mich irgendwie hilflos und
bin dankbar für jeden Tipp.
Nemo46 has attached the following images:
  • DSCN3545.JPG
  • DSCN3548.JPG
  • DSCN3549.JPG
  • DSCN3552.JPG
  • DSCN3553.JPG

Patrick

Sangokaianer

    info.dtcms.flags.at

Posts: 508

Occupation: Konstrukteur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 243

  • Send private message

2

Wednesday, August 19th 2015, 7:27pm

Hallo Nemo,

Mit welchen Tests testest du denn deine Werte, wurden sie mit einer Referenz gegengemessen?
Wie sehen denn deine Wasserwerte in Zahlen aus? (Kh, Ca, Mg, NO3, PO4)
Mit welchem Versorgungssystem betreibst Du denn dein Becken?

Bei dem roten Belag dürfte es sich um Cyanos handeln.

Liebe Grüße
Patrick

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Wednesday, August 19th 2015, 7:47pm

In solchen Fällen ist ein großer Wasserwechsel immer eine schnelle Hilfe. Bei so einem kleinen Becken ist dieser auch schnell gemacht. Wenn es möglich ist würde ich das mit natürlichem Meerwasser vornehmen, das wird z.B. von Ati und Triton angeboten.

Danach kannst Du z.B. mit einer Wasseranalyse bei Triton suchen, ob Du Schwermetalle oder ähnliches im Becken hast.

Welche Werte hast Du denn überhaupt gemessen, mit welchen Wassertests (sind diese abgelaufen?) und sind diese gegen eine Referenz gegengeprüft? Bitte einmal die Meßwerte posten.

Auch die Dichte ist wichtig, hier kann ein billiges Areometer viel kaputtmachen. In den letzten Wochen mit der Hitze ist eine vernünftige Temperaturmessung auch kritisch. Bei starker Hitze sinkt auch der Sauerstoffgehalt teilweise in den kritischen Bereich, ein Abschäumer hilft hier, auf dem gekippten Bild sehe ich keinen.

Gruß
Sandy

Nemo46

Beginner

  • "Nemo46" started this thread

Posts: 3

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, August 19th 2015, 8:49pm

Hallo

wir haben zum testen der Wasserwerte den koffer von sera aqua-test box marin.
Die Wasserwerte die wir gestern getestet haben waren:
KH 5,0
ph 8,5
Nitrit 0
NH4 0
NH3 0
NO3 0
PO4 0
Cu 0
Ca 420

Einen Abschäumer haben wir nicht im Becken ich dachte sowas braucht man nur wenn man Fische im Becken hat.
Das Becken bekommt auch keine direkte sonne ab und wo könnten z.B. Schwermetalle im Wasser herkommen?
Und was heißt mit einer Referenz gegenprüfen?

gruß

claudia

Wir haben seit 15 Jahren ein 800l Becken mit Malawis und hatten noch nie Probleme. (ja ich weiß das kann man viellicht nicht vergleichen)

der_neue37

Comandante

Posts: 682

Location: Göttingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

5

Wednesday, August 19th 2015, 8:59pm

Hallo,

die Werte sind - wenn denn richtig - alles andere als in Ordnung. Der Testkoffer ist nicht besonders gut.

Du hast scheinbar eine handfeste Nährstofflimitierung. Nitrat und PO4 bei 0 - deine Korallen hungern. Bringe etwas ein, das du füttern kannst oder nimm eins der bekannten Produkte zum anheben. Dosierst du Bakterien?

Der KH ist auch kritisch niedrig.

This post has been edited 1 times, last edit by "der_neue37" (Aug 19th 2015, 9:00pm)


Nemo46

Beginner

  • "Nemo46" started this thread

Posts: 3

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Wednesday, August 19th 2015, 9:12pm

Hallo

aber ich fütter doch jeden Tag.
fütter ich zu wenig?
Unser Korallen händler hat gesagt ein messlöffel täglich von dem coral aktiv.
Was heißt Bakterien dosieren?
Sorry wenn ich so blöd frage aber da die ganze zeit alles gut ausgesehen hat hab ich gedacht
ich mach nix falsch ;(

der_neue37

Comandante

Posts: 682

Location: Göttingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

7

Wednesday, August 19th 2015, 9:51pm

Manch einer dosiert ständig Bakterien zur "Wasserklärung". Wenn die dann machen, was sie sollen, schraubt das den NO3-Wert bis auf 0 runter.

Dieses Coral Activ ist was für Filtrierer. Davon haben deine Korallen bis auf die Tubastrea nix, besonders nicht die SPS. Deine Nährstoffwerte NO3 und PO4 müssen dauerhaft hoch. Kleine Fische, Einsiedler - irgendwas, das ins Wasser kackert.

Blöd ist übrigens nur der, der nicht fragt!

This post has been edited 1 times, last edit by "der_neue37" (Aug 19th 2015, 9:54pm)


mari84

Professional

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

8

Wednesday, August 19th 2015, 10:07pm

Hey,

meiner Meinung nach ist auch die KH deutlich zu niedrig. Mit Referenz messen meint, dass man eine Multifreferenz hat, die bestimmte Werte hat, z.B. eine KH von 8. Wenn man den KH Test dann mit der Referenz testet und es kommt 8 raus, weiß man, dass es stimmt. Wenn nicht, gibt es einen sog. Korrekturfaktor, den du dann bei deinem Wassertest anwendest.

Wenn ich das auf den ersten Blick richtig gesehen hab, hast du noch nicht viel Besatz im Becken oder? Daher würde ich persönlich neu starten - auch um der Glasrosen Herr zu werden.
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

Mirado

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,772

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 377

  • Send private message

9

Wednesday, August 19th 2015, 10:10pm

Also bei den Einsiedlern würde ich zur Vorsicht bei der Wahl raten. Meine haben meine Weichkorallen langsam aber stetig belästigt, zertrampelt und dann verspeist. Es waren die mit den blau-schwarzen Beinen Calcinus elegans. Ich habe zwar nur ein Denerle 30l, aber ich bin mir sehr sicher, dass die beiden dort auch ganz ordentlich gehaust hätten, denn die werden bis zu 5 cm groß. Bei mir haben sie sich immer versteckt und es hat gedauert, bis ich sie inflangranti erwischt habe. Die kleineren mit den roten Beinen Paguristes cadenati (nicht rot-gelb gestreift!) bleiben klein und treiben sich scheinbar weniger auf dem Riff zwischen den Korallen rum.

Kann es sein, dass das Rote Cyanos sind oder täuscht der Eindruck? Ich sehe einen roten Schmierbelag auf Deinen Krusten, den würde ich auch mal absaugen. Ich kämpfe im Augenblick auch verzweifelt dagegen und habe beobachtet, dass meine Zoas und die Blasenkoralle sehr verschnupft auf eine Überlagerung reagieren.

Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

MARKUSRPA

Trainee

Posts: 209

Location: Essen, NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

10

Wednesday, August 19th 2015, 10:17pm

Hallo! Habt ihr eine zusätzliche Strömungspumpe im Becken, oder nur die im Set vorhandene? Wenn nein, ist die Strömung zu wenig in 60L.

Ich würde einen größeren Wasserwechsel machen und dabei die roten Cyanobeläge absaugen. Ein Teil des Bodengrundes geht dabei verloren, das ist aber nicht schlimm. Eine niedrige Sandschicht ist eher leichter zu kontrollieren.

Eine Neuanschaffung von diversen Wassertest`s wäre ratsam. Welche man nehmen kann, wurde hier im Forum einige Male besprochen. Einfach dazu die Suche bemühen. Ein KH von 5 ist deutlich zu niedrig, ob der rechte hohe PH-Wert von 8,5 dazu passt ist auch fraglich. Magnesium ist auch wichtig, ist der Wert weit unter 1200-1300 verhaut es die Messgenauigkeit von Ca.

Gruß

This post has been edited 1 times, last edit by "MARKUSRPA" (Aug 19th 2015, 10:19pm)


Dule

Intermediate

Posts: 327

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 117

  • Send private message

11

Wednesday, August 19th 2015, 11:33pm

Ich nehem an du benutzt keinerlei Balling o.ä.
Selbst wenn du WW machst werden nach einer weile (das Becken läuft ein Jahr?) die Werte wie KH CA MG nach unten gehen.
Besonders KH muss je nach Besatz Täglich dosiert werden.

Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen aber... das Becken sieht nicht nach 1 Jahr aus und wenn doch hast du dich nicht gut mit der Materie auseinader gesetzt. Die Korallen sehen noch immer wie Ableger aus die seit dem Einbringen nicht sonderlich gewachsen sind.
Ich hab selbst viel mist gemacht am Anfang und genau danach sieht das aus.


Edit: Die Xenien wirken auch so als wäre nicht genug Licht vorhanden. Was hast du denn über deinem Becken? T5 Röhre?

This post has been edited 1 times, last edit by "Dule" (Aug 19th 2015, 11:36pm)


marty213

Abschäumer-Verweigerer

Posts: 267

Location: Reutlingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

12

Thursday, August 20th 2015, 8:43am

Hi,

also ohne allzu sehr auf die nicht optimalen Wasserwerte einzugehen...
Ihr habt eine Chemikalie ("Unkrautvernichter") im Becken eingesetzt, und nach ein paar Tagen scheint alles den Bach runter zu gehen? Da würde ich so schnell wie möglich durch einen großzügigen Wasserwechsel wieder versuchen die Sache ins Lot zu bringen.

Also ich würde es so machen:
- mit einem Schlauch so gut wie es geht alle roten Beläge absaugen (ihr seid doch Süßwasser´ler, also praktisch wie Mulmabsaugen)
- versuchen genau 20L rauszuholen, und die rausgeholte Wassermenge durch "Natürliches Meerwasser" von ATI wieder auffüllen, welches vorher ungefähr auf 25°C gebracht wurde

Wenn ihr das Becken tatsächlich schon seit einem Jahr so betreibt, tippe ich darauf dass mit den Wassertests etwas nicht stimmt. Da müssten schon viel mehr Kalkrotalgen überall drauf sein. Falls die Werte gegengecheckt sind, müsst ihr euch mit dem Thema "Versorgungssystem" auseinandersetzen. Das muss nicht zwangsweise Balling, Triton, Sangokai etc sein, man kann die Werte bei kleineren Aquarien auch "so" im Griff halten, vorausgesetzt die Wassertest-Ergebnisse sind zuverlässig (was bei den anderen Versorgungssystemen aber auch Pflicht ist).
Wenn man keine Chance sieht vernünftige Tests hinzubekommen, kann man sein Wasser auch zum Test einschicken. Kostet glaube ich 35 Euro oder so.

P.S.: den Schwamm vom Bio Circulator lässt man nicht dauerhaft drauf.

Gruß,
Martin
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,216

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7293

  • Send private message

13

Thursday, August 20th 2015, 10:26am

nach einer behandlung des beckens sollte immer ein wasserwechsel gemacht werden und über kohle gefiltert werden um die reststoffe zu entfernen.

ich halte die tests aus den koffern für nicht sonderlich tauglich.

kh muss angehoben werden. wie ist der mg wert?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 4,325 Clicks today: 8,608
Average hits: 21,336.22 Clicks avarage: 50,618.88