You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Snick

Beginner

  • "Snick" started this thread
  • info.dtcms.flags.fj

Posts: 37

Location: Bonn

Occupation: Ökonom

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

1

Saturday, April 18th 2015, 3:43pm

SPS Gewebeauflösung an verschiedenen Tieren

Hallo Leute,

neben einer Algenplage habe ich leider ein weiteres akutes Problem in meinem kleinen Blenny (80 Liter, 1 Jahr Standzeit, Aquamedic Reeflight (LED), Nanoprop und Jebao WP 4, Knopp Mini).

Seit einigen Tage lösen sich an verschiedenen SpS teile des Gewebes ab. Zunächst dachte ich, es handelt sich um einzeln auftretende Probleme bei spezifischen Tieren aber jetzt würde ich bei der Häufigkeit auch generelle Probleme nicht ausschließen.

Es Began mit einer Acropora Tricolor (Bali) die ich als relativ großen Ableger privat bekam. An einer Stelle war Unter einem Ast bereits eine weiße Stelle aber ich dachte, das legt sich schon wieder... Nun breitet sich diese Stelle zwar sehr langsam aber stetig immer weiter aus.

Dann stellt ich an meiner grünen Montipora Digitata (6 Monate im becken) fest, dass einzelne kleinere Stellen im unteren Bereich ebenfalls weiß wurden. Da diese relativ dicht gewachsen ist, dachte ich die Stellen würden halt durch Selbstabsschattung absterben. (mehere kleinere Stellen)

Nun beginnt sich auch an meinen 3 Seriatopora Arten (1 Jahr das Gewebe langsam am unteren Ende der Äste ab zu lösen (auch sehr langsam). Und heute mußte ich dann feststellen, dass Meine Acropora Microclados (4 Monate im Becken) ebenfalls jedoch rapide Gewebe an den unteren Ästen verliert.

:11B95E~110:

So meine Vermutung: Eich hab seit ca 3 monaten den Standart Aqua Medic Abschäumer gegen einen Knopp Mini getauscht (aus Lärmgründen), der mehr Power hat. Ich hatte immer einen Nitrat Wert von 5-15. Jetzt liegt er <0,5 nach Tröpchen test. Phosphat war bei mir noch nie mit dem Tröpfchentest nachweisbar (immer <0,2).

Könnte ein Nitrat Phosphat Mangel die Ursache sein?

Mein Fischbesatz ist allerdings ziemlich hoch für ein Blenny: 2 LSD- Fische, 1 x Escencius Stigmatura, 1 x Dekorschwertgrundel, 1 x Acanthemblemaria hancocki (kleiner Hechtschleimfisch), 1 x Rainfords Grundel.

Auch meine Korallendichte pro Liter Wasser empfinde ich als sehr hoch. Habe eigentlich alles von krusten über LPs bis SPS. Könnte die Nesselgiftkonzentration ain Grund sein?
Ich hatte ca 3 Monate lang dieselbe Aktivkohle im Becken (vergessen zu wechseln).

Meine WW bettragen: Dichte: 35%, KH 7,4, PH 7,9; NH4: nn; NO2: nn; NO3 : <0,5; PO4: nn; CA: 390; MG: 1450

Ich habe seit ca 2 Monaten mit bailing Light angefangen, da meine KH, CA, MG Werte auch durch häufige WW nicht mehr aufrecht zu erhalten waren. WW führe ich alle 2 Wochen ca 15 % durch.

Das solls jetzt erstmal an Infos gewesen sein. Danke für eure Meinungen! Bilder reich ich nach.
“Since I don't smoke, I decided to grow a mustache - it is better for the health.
However, I always carried a jewel-studded cigarette case in which, instead of tobacco, were carefully placed several mustaches, Adolphe Menjou style. I offered them politely to my friends: "Mustache? Mustache? Mustache?"
Nobody dared to touch them. This was my test regarding the sacred aspect of mustaches.”
-Salvador Dalí

Snick

Beginner

  • "Snick" started this thread
  • info.dtcms.flags.fj

Posts: 37

Location: Bonn

Occupation: Ökonom

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

2

Saturday, April 18th 2015, 3:47pm

Achso. Als sofort Maßnahmen habe ich den Abschäumer ausgeschaltet und neue Aktivkohle eingesetzt. Hier die Bilder:












“Since I don't smoke, I decided to grow a mustache - it is better for the health.
However, I always carried a jewel-studded cigarette case in which, instead of tobacco, were carefully placed several mustaches, Adolphe Menjou style. I offered them politely to my friends: "Mustache? Mustache? Mustache?"
Nobody dared to touch them. This was my test regarding the sacred aspect of mustaches.”
-Salvador Dalí

Snick

Beginner

  • "Snick" started this thread
  • info.dtcms.flags.fj

Posts: 37

Location: Bonn

Occupation: Ökonom

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

3

Saturday, April 18th 2015, 3:52pm

Und hier noch eine Totale:

“Since I don't smoke, I decided to grow a mustache - it is better for the health.
However, I always carried a jewel-studded cigarette case in which, instead of tobacco, were carefully placed several mustaches, Adolphe Menjou style. I offered them politely to my friends: "Mustache? Mustache? Mustache?"
Nobody dared to touch them. This was my test regarding the sacred aspect of mustaches.”
-Salvador Dalí

Wuerzig

Intermediate

Posts: 780

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 101

  • Send private message

4

Saturday, April 18th 2015, 4:49pm

Ist immer schwierig sowas. Mein Gedanke wäre: eigentlich im oberen Bereich gutes bis sehr gutes Polypenbild - absterbende weiße Bereiche von unten - deutet für mich auf einen PO4 Mangel hin.
Matthias

Posts: 199

Location: Freiburg i.B.

Occupation: Projektentwickler Immobilien

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 22

  • Send private message

5

Saturday, April 18th 2015, 8:02pm

Hallo,
als erste Diagnose sehe ich einen Po4 Mangel ebenfalls als am wahrscheinlichsten: Tipp: Phosphat (Natriumdihydrogenphosphat ) z.B. bei Ebay bestellen und vorsichtig ! dosieren.


Ich dosiere ebenfalls Po4 und No3 getrennt, so kann man das Verhältnis der beiden besser austarieren, als bei Komplettprodukten.


Wichtig: Bei Phosphatmangel ist schnelle "Hilfe" gefragt, das Gewebe kann bei einer Phosphatlimitierung innerhalb von kuzer Zeit komplett abgestoßen werden. Für die Überbrückungszeit kann auch "schmutziges" Frostfutter (ungewaschen) Helfen, ist aber nur eine Notlösung.
Bitte aber nochmals Po4 messen!


Viele Grüße und viel Erfolg!


Flo
Viele Grüße aus Freiburg!

Flo

This post has been edited 1 times, last edit by "aqua-flo" (Apr 18th 2015, 8:03pm)


Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

6

Saturday, April 18th 2015, 10:11pm

Hi,

also PO4 Mangel nur insofern, als dass Korallen ja sowas wie ein PO4 Gedächtnis zu haben.
Wie schnell / rapide war denn der Nährstoffaustrag durch Deine Änderungen und kannst Du den
Abschäumer trockener einstellen ?

Helfen tut auch, wenn Du die Korallen aktiv fütterst (Zeo-Produkte, rotes Plankton usw.)

Wobei ich bei Deinem Fischbesatz als Ursache am ehesten auf den rapiden Wechsel der Stickstoffverhältnisse tippe.

Das schmeckt denen gar nicht...

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

7

Saturday, April 18th 2015, 11:52pm

Hallo,

also so schlecht sieht Dein Aquarium auch nicht aus. ^^
Zu dem PO4-Wert
Phosphat war bei mir noch nie mit dem Tröpfchentest nachweisbar (immer <0,2).
Mit welchem Test misst Du <0,2 ?

Im Normalfall wird ja in Bereichen 0,01 - 0,09 mg/l gemessen und dann werden darüber hinausgehende Werte interpretiert.
CA: 390;
Du könntest Deinen Ca-Wert auf 410 - 420 mg/l bringen.

Gruß,
Matthias

This post has been edited 1 times, last edit by "cubicus" (Apr 18th 2015, 11:53pm)


cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

8

Sunday, April 19th 2015, 2:26am

Könnte ein Nitrat Phosphat Mangel die Ursache sein?
Also ich tippe auf Schwankungen im Phosphatwert. Da reagieren einige SPS sehr sensibel drauf, oftmals mit Aufhellung von unten. Du sagtest, Dein Abschäumer ist nun effektiver. Dies könnte eine maßgebliche Ursache sein.

Phosphatmangel im eigentlichen Sinne, würde ich jetzt weniger vermuten. Alle anderen Korallen (auch LPS) sehen ja ganz gut aus. Sondern eher die durch Veränderungen hervorgerufenen besagten Schwankungen im PO4-Wert.


Wie gesagt, bitte mal den Phosphattest näher beschreiben.

Gruß,
Matthias

Snick

Beginner

  • "Snick" started this thread
  • info.dtcms.flags.fj

Posts: 37

Location: Bonn

Occupation: Ökonom

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

9

Tuesday, April 21st 2015, 9:49am

Danke Für eure schnellen Antworten!

Ich hab beim Abschäumer nun die Luftpumpe um 50% gedrosselt und Außerdem den Abschaumtopf auf die max. Abschäumer höhe eingestellt. Desweiteren hab ich mit ungewaschenen Frostfutter gefüttert und gib jeden Tag einen Löffel Nyos Reefpepper ins Becken. Mal schauen was sich tut.

Zum Phosphattest: Sorry ich meinte unter 0,02. Es ist der JBL Tröpfchen Test ( Ich weiß nicht so toll, alle anderen sind mittlerweile auf Salifert umgestellt). Wobei der JBL test bei mir noch nie in eine Verfärbung umgeschlagen ist.

Zur Umstellung: Den Abschäumer habe ich seit ca 2 Monaten am laufen. Also blitzschnell kann sich der Nährstoffgehalt auch nicht verändert haben.

Ca- Wert: Ja fder ist zu niedrig, daran würde ich jetzt aber so ein massives Absterben nicht ausmachen.

Status: Meine Acropora Strawberry Shortcake ist zu 50 % Tod. (Hier schritt der Verfall am schnellsten voran). Bei den anderen Problemkorallen geht es im Zeitlupentempo weiter. Jetzt hat meine Montiporra Mystic Sunset auch die erste weiße Stelle... :(

Echt scheiße... Mich wundert, dass meine LPS so da stehen wie immer. Ich dachte eigentlich, dass die eher auf zu niedrige Nährstoffe anspringen.

Traurige Grüße
“Since I don't smoke, I decided to grow a mustache - it is better for the health.
However, I always carried a jewel-studded cigarette case in which, instead of tobacco, were carefully placed several mustaches, Adolphe Menjou style. I offered them politely to my friends: "Mustache? Mustache? Mustache?"
Nobody dared to touch them. This was my test regarding the sacred aspect of mustaches.”
-Salvador Dalí

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Tuesday, April 21st 2015, 10:05am

Hast Du Deinen Wassertest für Phosphat mal mit einer Referenz überprüft? Nach dem, was Du so reinwirfst, könntest Du bald das Gegenteil haben.

Gruß
Sandy

Snick

Beginner

  • "Snick" started this thread
  • info.dtcms.flags.fj

Posts: 37

Location: Bonn

Occupation: Ökonom

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

11

Tuesday, April 21st 2015, 10:16am

Es war ja nur als Sofortmaßnahmen gedacht und habe es jetzt 3 Tage lang durchgezogen, um etwas mehr Nährstoffe kurzfristig rein zu bekommen. Ich werde mir heute noch einen Salifert PO4 test besorgen gehen. Normal fütter ich mit einem gewaschen Würfel Frostfutter ca 2-3 Tage lang.
“Since I don't smoke, I decided to grow a mustache - it is better for the health.
However, I always carried a jewel-studded cigarette case in which, instead of tobacco, were carefully placed several mustaches, Adolphe Menjou style. I offered them politely to my friends: "Mustache? Mustache? Mustache?"
Nobody dared to touch them. This was my test regarding the sacred aspect of mustaches.”
-Salvador Dalí

Metathron

Beginner

Posts: 49

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

12

Tuesday, April 21st 2015, 3:28pm

Lass mal dein Wasser testen damit Du Klarheit über deine Werte bekommst.

Sieht mir persönlich eher nach was anderem aus. Evtl. irgendwas reingefallen, im Raum verwendet, irgendetwas das unbemerkt rostet, etc?
VG René

• 130x60x60 468l • TB 220l inkl. Algenrefugium • AquaSunlight 2x150W BLV 16.000K 2x54W T5 Osram LF067 Blau • ATB Small Size Skimmer • Tunze 6205 • Tunze 6055 • Tunze 6025 (tuned) • ATB Airstar 6000 als RFP • GHL Profilux II ex • GHL 4er Dosierpumpe • Korallenversorgung mit der Triton-Methode •

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

13

Tuesday, April 21st 2015, 3:51pm

Tippe auch auf eine zu geringe Nährstoffversorgung. Bei mir haben meine sps sogar korallengewebe wo nie Licht hin straht zum Beispiel unter Überhänge.

Eiweißabschäumer ganz trocken einstellen, Frostfutter ungespült verwenden (aber achtung das der Phosphatwert nicht zu schnell steigt), Fische gut füttern, wenn nötig PO4 und NO3 nachdosieren. Korallen mit Plankton oder frisch geschlüpften Artemien Nauplien (Artemien ansetzen und kurz nach dem Schlüpfen verfüttern).
Wie sehen die übrigen Wasserwerte (möglicher TRITON-Test) aus?

Vielleicht auch Algen zupfen damit nicht noch mehr Nährstoffe entnommen werden.

Den Abschäumer nie abstellen, da sonst deine Fische drunter leiden.

Gruß Sven

Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

14

Tuesday, April 21st 2015, 5:11pm

Hi zusammen

auch wenn es ein alter Hut ist und der Klugschei.... modus gerade bei mir angeht, ich würde mal den ganzen Wassertestsalat bei Peter Gilbers mit einer Kat -und Anionenmessung gegen checken lassen.

Nicht nur bei meinem Schaubecken fahre ich da im 6-wöchigen Check extrem gut mit. Wir lassen mittlerweile sämtliche Pflegebecken gegen testen, auch wenn wir die Gilbers Tests bei unseren eigenen Tests verwenden.

An ein Nährstoffproblem galub ich nicht so wie das Becken aussieht

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Schoesse

Professional

Posts: 842

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 124

  • Send private message

15

Tuesday, April 21st 2015, 6:55pm

Hey,

ich bekomme grad das gleiche Problem.. keine Ahnung warum..

Gruß

Thomas

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

16

Tuesday, April 21st 2015, 10:41pm

Norbert hat Recht. Diese neumodischen Wassertests von Triton und Gilbers haben ihre Berechtigung um das Hobby professioneller und erfolgreicher zu betreiben. Zumindest beim Start und wenn Probleme aufkommen.

Mich würde mal interessieren warum du so einen starken Algenwuchs hast bei sogut wie keinen Nährstoffen im Becken.

Gruß sven

halamala

Unregistered

17

Tuesday, April 21st 2015, 11:01pm

Hi
Am Anfang hatte ich Angst vor einer Nährstofflimitierung da alle darüber geschrieben haben und habe von anfang an gut gefüttert bzw eher zuviel ...und joa, letzendlich war er dann durch bei mir viel zu hoch und lt Test (Salifert) auch nur minimale Verfärbung. Real war der Po4 dann bei 0,085(Triton) und das nachdem ich 3 Wochen RowaPhos im Einsatz hatte!!!
EDIT: hatte vor meinem Fütter, Plankton-wahn usw....Po4 n.n. u

This post has been edited 1 times, last edit by "halamala" (Apr 21st 2015, 11:02pm)


Snick

Beginner

  • "Snick" started this thread
  • info.dtcms.flags.fj

Posts: 37

Location: Bonn

Occupation: Ökonom

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

18

Tuesday, April 21st 2015, 11:11pm

Ja bisher waren die Algen meine einzige Plage. Die Algen vom Bild 1 habe ich mir mit einem Stein Fire&Ice Zoanthus eingeschleppt..... Sieht ein bischen aus wie Seegras. Ein dreiviertel Jahr wuchs diese Alge relativ langsam vor sich hin und man mußte Sie nur einmal im Monat abzupfen. Seit ca 3 Monaten explodiert ihr Wachstum nun leider völlig.
Danach kam Alge von Foto 2. Diese ist so fein, dass sie sich kaum per Pinzette entfernen lässt. Und sie wächst unglaublich gerne auf Abgestorbenen SPS-Ästen, was das ganze noch anstregender macht....
Ich habe schon alle möglichen Arten Schnecken ausprobiert. Keine geht an diese beiden Algen ran.... :(

Hatte jemand Erfahrungen mit diesen Algen?

Alge 1:



Alge 2:


Ich habe noch Caulerpa Taxifolia im Becken ( von Anfang an). Die wächst jedoch fast garnicht....

Grüße!
“Since I don't smoke, I decided to grow a mustache - it is better for the health.
However, I always carried a jewel-studded cigarette case in which, instead of tobacco, were carefully placed several mustaches, Adolphe Menjou style. I offered them politely to my friends: "Mustache? Mustache? Mustache?"
Nobody dared to touch them. This was my test regarding the sacred aspect of mustaches.”
-Salvador Dalí

This post has been edited 1 times, last edit by "Snick" (Apr 21st 2015, 11:14pm)


Schoesse

Professional

Posts: 842

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 124

  • Send private message

19

Wednesday, April 22nd 2015, 10:17am

Hey,

wie gesagt gestern ich habs gleiche Problem.
Ich habe grade gemesssen und mein Phospat ist auch nicht nachweisbar.

Hast du deins mitlerweile erhöht?

Gruß

Thomas

70erKlaus

Intermediate

Posts: 296

Location: Mainz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 41

  • Send private message

20

Wednesday, April 22nd 2015, 8:30pm

Also ich schließe mich Norbert an,

hab bei meinem Becken mal Testen lassen und muß sagen das da 2Werte
ziemlich aus dem Ruder gelaufen sind,
nähmlich Strontium und Kalium!
Gerade Bei Steinkorallen sollten diese Werte doch ziemlich Stimmen!
Bei mir sind die Korallen dann auch von untenherum weiß geworden.
Diese Werte sind auch mit einem Tröpfchentest schlecht zu messen.
lass dein Wasser mal von einem Profi testen und dann kannst du reagieren!

Gruß Klaus

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 14,590 Clicks today: 30,130
Average hits: 21,346.25 Clicks avarage: 50,631.85