You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

halamala

Unregistered

21

Tuesday, December 30th 2014, 9:17pm

So auf die Schnelle leider nicht. Ich muss mir Eins kaufen.
Wie schauts mit Uvc aus?
Mir ist gerade aufgefallen, dass es grüne Fadenalgen sind und darauf legt sich der Schleier...Ist wohl ein Teufelskreislauf, die Ei siedler usw würden die Fadenalgen fressen, wenn der braune Überzug nicht wäre. Wenn ich das Braune abwische, dann sehen die Fadenalgen eher grau aus, wahrscheinlich haben sie schon selber einen Lichtmangel.
Ich habe nun eine Std Sonnenaufgang 6 Std Haupt und 1 Std Untergang
Nano auf höchster Stufe lässt die Beläge leider auch nicht wegströmen. Mein gesamtes Becken ist durch die Nano und 2500l der Tunze ja auch mehr als gut beströmt

This post has been edited 1 times, last edit by "halamala" (Dec 30th 2014, 9:21pm)


cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

22

Tuesday, December 30th 2014, 9:41pm

Die Dinoflagellaten, sollten es welche sein, siedeln ja auf dem Substrat. Da wirst Du mit einem UV-C-Filter nicht viel ausrichten können.
Es geht bei den Strömungspumpen darum, dass jeder Bereich optimal beströmt wird. Die absolute Pumpenleistung sagt diesbezüglich ja nicht alles aus.
War es denn bereits vorher schon mal so schlimm oder ist jetzt gerade der Höhepunkt?

halamala

Unregistered

23

Tuesday, December 30th 2014, 10:05pm

Das liegt vor...in jeder Höhe und in jeder Ecke herrscht Strömung.
Ich dunkel morgen mal einen einzigen Tag ab, nicht mehr, um kein Risiko einzugehen.
Meine fünf Algenschnecken fressen die Faden und den Überzug komplett. Wo sie an der Rückwand waren ist eine komplett freie Spur.
Ja, würde es als Höhepunkt bezeichnen.

Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

24

Wednesday, December 31st 2014, 8:17am

HI Jan

anbei noch ein link wo du mal eine Übersicht hast, was es sein könnte. Wie bereits von den Vorschreibern erwähnt, wäre natürlich eine Mikroskopbestimmung die beste Möglichkeit, die richtigen Schritte einzuleiten.

http://www.google.de/url?q=http://archiv…FDnbcOOCfYq7Tjg


Auch wenn es immer wieder als contraproduktiv gilt, verfahre ich fast immer nach dem Prinzip, was raus ist ist raus. Daher würde ich mit einem dünnen Schlauch in Verbindung mit Wasserwechsel die Algen /Dinos/ Bakterien??? absaugen.

Dazu würde ich aber kein frisches Wasser ansetzen, sondern eher etwas belastetes Wasser verwenden.
(also NO3 und PO4 nachweisbar, NO3 um die 5-10, PO4 um die 0.04 - 0.075)

Evtl. ist ein Aquarianer bei dir in der Nähe der dir hilft, oder ein Händler.

PhycoEx oder so würde ich nur als letzte Möglichkeit sehen, dann aber auch nur nach vorheriger genauer Bestimmung der Beläge.

Beleuchtung kannst/hast du ja etwa zurück genommen, komplett verdunkeln würde ich nicht. Der Blauanteil der Beleuchtung sollte jetzt auch recht gering sein. (hast du ja bereits wie ich sehe)

Läuft irgendwo Filterkohle mit?
Wie sicher sind die Wasserwerte Kh und Ca ?

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

halamala

Unregistered

25

Wednesday, December 31st 2014, 12:40pm

Grüß dich....
Aktivkohle lief vor zwei Wochen für ein paar Tage mit. War die von JBL ohne Phosphatabgabe.
Ich messe mit Salifert. Im Kh Test steht , dass der vorherige Test immer eine zu hohe KH angezeigt hat. Dort lag eine Referenz bei und es kam mit meiner Messung gut hin.
Ca ist ja das einzige was ich durch die WW bisher nicht ausreichend ausgleichen konnte. Ein Verbrauch findet statt. Wie genau der Wert nun stimmt, dass kann ich dir nicht sagen. Die SPS stehen aber super. Bisher hatte ich auch keine Ausfälle. Am Anfang nur eine LPS die ich zu hoch positioniert hatte. Eine Woche später nochmal einen Ableger gekauft und die wächst bisher ganz gut.
Ca Dosis berechne ich mit dem Aqua Calculator. Er zeigt mir ja an wieviel Gramm ich maximal pro Tag dosieren darf..Ich glaube 5,5g bin mir aber gerade nicht sicher.
Zudem habe ich 143 Salz von Mrutzek auf 2L destilliertem Wasser gelöst und rechne dann logischerweise 2000ml/143g dann multipliziere ich mit der zudosierenden g für den Tag und gebe es mit einer Spritze ins Becken.
Meine Dichte lag gestern Abend bei 1,0225
Ich messe per Jbl Aerometer. Soll ich auf 23 oder 24 anheben? Eigentlich liegt sie bei 1,023 so um den Dreh. Ist eine höhere Dichte bei meinem Problem von Vorteil?

Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

26

Wednesday, December 31st 2014, 1:08pm

@Jan

o.k. ich würde wie beschrieben absaugen. Die Dichte ist m.E. etwas gering, hier würde ich langsam auf 1.024 anheben. Auch hier solltest du mal eine Referenz einholen.
(ich würde grundsätzlich mal alles gegen checken lassen)

Wie gesagt, versuche in den nächsten Tagen ein klare Bestimmung der Beläge zu erhalten.
Ansonsten Geduld, da ja noch keine Korallen oder wie du sagst das Milieu gravierend gestört wird, ist kein Grund zur Panik. Dinos wären blöd, Goldalgen usw. erledigen sich nach vielen Absaugaktionen oftmals von allein.

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

halamala

Unregistered

27

Wednesday, December 31st 2014, 5:58pm

Von heute morgen bis gerade abgedunkelt und siehe da..ich glaubs kaum. Nun schwimmt der Mist im Freiwasser umher und ich habe keinen Schnellfilter zuhause.....
halamala has attached the following image:
  • 20141231_175348.jpg

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

28

Wednesday, December 31st 2014, 6:38pm

Hallo Jan,

im Technikabteil bekommst du vielleicht eine Hand voll Filterwatte unter.

Guten Rutsch!

halamala

Unregistered

29

Friday, January 2nd 2015, 8:47pm

Danke :)

Redrock

Trainee

Posts: 235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 70

  • Send private message

30

Saturday, January 3rd 2015, 12:32am

Hallo Jan,

die Probleme kommen mir bekannt vor. Ich habe auch Livesand verwendet und meine Beläge auf dem Sand sahen genauso aus wie deine. Minimal hatte ich diese auch auf den Steinen. Sind sie bei dir morgens auch weniger und nehmen im Lauf des Tages zu? Auch ich hatte an meiner Razor einen hohen Blauanteil eingestellt (glaube es waren w50%/b75%). Geholfen hat mir der von Norbert empfohlene Weg des Absaugens. Weiterhin habe ich die Beleuchtungsdauer einige Tage reduziert und den Blauanteil auf 10% unter w umgestellt. Die Intensität habe ich auch herabgesetzt und dies dann beibehalten. Zusätzlich habe ich eine Babylonierschnecke eingesetzt und die Cleaningcrew aufgestockt. Nach gut 14 Tagen war der Spuck vorbei. Gefiltert habe ich in dieser Zeit über Watte und Kohle. Der Abschäumer lief auf Maximum. Nun kämpfe ich gerade gegen eine Nährstofflimitierung (Folge der Algen/Bakterien?). Leider haben es zwei Caulastreas nicht geschafft. Eine Pocillopora kämpft ums überleben und meine Quadri ist auch noch nicht wieder die alte - es geht aber wieder aufwärts und der restliche Besatz zeigt/zeigte keine Probleme.

Das PhycoEx würde ich wirklich nur als letztes Mittel und nach Identifizierung des Übeltäters durch Mikroskopie einsetzen. Ich drück dir die Daumen, du kriegst dein Becken sicher wieder hin.

Evtl. kann auch jemand von den Profis was zum Austausch des Livesands sagen. Ist dies sinnvoll? Ich würde diesen nie wieder nutzen und halte ihn für den Übeltäter.

Gruß

Alexander

PS:
nach dem Absaugen habe ich Bakterien (Söll aquamarin) zugegeben, um der Plage Siedlungskonkurenz zu schaffen. Dies war denke ich auch ein Schlüssel zum Erfolg.

This post has been edited 1 times, last edit by "Redrock" (Jan 3rd 2015, 12:41am)


halamala

Unregistered

31

Sunday, January 4th 2015, 4:38pm

Hallo Alexander,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ja, genau, abends mehr als morgens und richtig lange Fäden. Ich verdunkel nun immer bis 16:00 seit dem 31.12.14 und dann bis 22:00 die Beleuchtung an. Es wird besser aber es bildet sich noch immer etwas an den Fadenalgen. Mein Reinigungstrupp geht nun aber mehr an die Fadenalgen, wenn die Beläge im Dunkeln ausbleiben.
Also ich hatte immer 15-30 % mehr weiss als blau drinne. Nährstofflimiterung meinst du Nitrat und Phosphat bei 0 bzw n.n.?
Ich filtere auch über Watte aber warum über Aktivkohle? Mein Wasser ist nicht trübe oder so.

Brauche nochmal den Rat von allen:
in den letzten zwei Wochen habe ich zwei Einsiedler morgens durchs Riff treiben sehen...somit habe ich nun zwei leere Häuser. Kann der Täte die knapp 5cm große Krabbe sein? Ich habe aufgrund meiner Plage seit zwei Wochen weniger gefüttert aber ein Mal am Tag. Oder wollten sie nachts in ein neues Häuschen, was ihnen fehlte??? Oder dritte Alternative: Kann es einfach mal vorkommen?

Redrock

Trainee

Posts: 235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 70

  • Send private message

32

Sunday, January 4th 2015, 9:39pm

Hi Jan,

wie gehts deinem Becken? Hoffentlich macht es weiter Fortschritte.

mit Kohle habe ich aus mehreren Gründen gefilter. Ich hatte einen ziemlichen Gelbstich im Wasser und es roch etwas. Dazu hatte ich Bedenken, dass meine Anemone Giftstoffe abgibt. Hauptgrund war aber, dass ich den Verdacht hatte, Dinos zu haben. Ich habe gelesen, dass es Dinoarten gibt, die Gifte ins Wasser abgeben. Als Anzeichen hierfür habe ich gelesen, dass Krebstiere ihre Aktivität verlieren oder gar eingehen. Meine Einis waren kaum noch aktiv. Dies könnte auch ein Grund für dein Mögliches Einiproblem sein.
Bist du sicher, dass es tatsächlich tote Einis waren? Evtl hast du nur den Häutungspanzer gesehen. Meine Einis sehe ich teilweise tagelang nicht. Danach kommen sie mit nem neuen Haus und sichtbar gewachsen wieder aus dem Riff/Sand gekrochen. Hast du genügend Häuschen für sie zur Auswahl?

Gruß

Alexander

halamala

Unregistered

33

Friday, January 9th 2015, 3:34pm

Hallo Leute,

ich habe es ohne Mittel geschafft. Mein Becken ist komplett frei von dem Schmierzeugs. Die grünen Fadenalgen werden nun durch meinen Reinigungstrupp eliminiert. Woran es lag? Kann ich euch nicht sagen jedoch meine Änderungen aufzählen:
Licht von zehn Std Hauptbeleuchtung auf 6 Std. Drei Tage abgedunkelt bis um 16:00. Angefangen über blaue Filterschwämme zu filtern. Dichte von 1,0225 auf 1,0235 angehoben. Sie war im Laufe der Zeit irgendwie abgesackt (evtl durch zu wenig Salz beim WW). Einen grabenden Seestern eingesetzt und nicht mehr nass sondern trocken abgeschaumt.

Ich bin total begeistert und froh keine Chemie eingesetzt zu haben. Obwohl es wirklich schlimm aussah. :6_small28:

Ist das Tier nun ein FangsChreckenkrebs? Ich habe ja bereits letztens Bilder hochgeladen. Das Tier kann auf jeden Fall bei der Fütterung blitzschnell vom Bodengrund auf den oberen Steinaufbau "fliegen" Ich habe mittlerweile gelesen das sogar kleine Fangschreckenkrebs einem höllische Schmerzen antun können? Wenn ich also im AQ hantiere und er sich bedrohr fühlt und ich nicht nal weiss wo er gerade ist, ich dann kassiere? :D
halamala has attached the following images:
  • 20150109_152505.jpg
  • 20150109_152535.jpg

This post has been edited 3 times, last edit by "halamala" (Jan 9th 2015, 3:38pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,295

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

34

Friday, January 9th 2015, 4:23pm

ich weiss nicht ob er bezahlt... :phat:

ist es der hier?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

halamala

Unregistered

35

Friday, January 9th 2015, 5:04pm

Die Farbe kommt sehr gut hin. Sind die Viecher denn auch so blitzschnell?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,295

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7314

  • Send private message

36

Friday, January 9th 2015, 5:06pm

wie jede art von krebsen, ja.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

halamala

Unregistered

37

Friday, January 9th 2015, 5:07pm

Dann wird er es sein. Danke für deine Hilfe. :)

halamala

Unregistered

38

Friday, January 16th 2015, 2:03pm

Hallo,
ich habe zeitgleich bei der Fütterung zwei von den Viechern gesehen. Manchmal kommt eins der Tiere nun schon so mal an die Frontscheibe und versucht die Scheibe oder Gumminaht hochzuflitzen. Im MW-Lexikon steht, selten wie ein 6er im Lotto. Entweder ich bin nun reich oder habe eine andere Art drinne :D
Die schnappen sich sogar Krill welches halb so groß ist wie sie selber.

This post has been edited 1 times, last edit by "halamala" (Jan 16th 2015, 2:05pm)


halamala

Unregistered

39

Saturday, January 17th 2015, 9:00pm

Ein besseres Bild für die Profis. Zwei Cm ist er aber schon groß
halamala has attached the following image:
  • 20150117_205542.jpg

halamala

Unregistered

40

Sunday, January 18th 2015, 11:04pm

Hi
was ist das weiß flauschige? Ein Schwamm? Ich kenne bisher nur die kleinen mit der Feder, die im Technikabteil wie verrückt wuchern.

Btw: was legt man am Besten in eine Krabbenfalle? Ich habe nur krill an grobem Zeugs zuhause. Es geht um die Jagd nach einer ausgewachsenen Rundkrabbe, wohl noch einer kleinen Rundkrabbe und einer mittelgroßen die schwarz ist mit lauter grauen Fell!
halamala has attached the following file:

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 8,004 Clicks today: 14,618
Average hits: 21,399.4 Clicks avarage: 50,715.09