You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Redrock

Trainee

  • "Redrock" started this thread

Posts: 235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 70

  • Send private message

1

Monday, December 22nd 2014, 2:51pm

Korallensterben

Hallo zusammen,

und wieder brauch ich eure Hilfe. Offensichtlich habe ich ein dickes Problem mit dem Becken. Seit einigen Tagen geht es einigen meiner Korallen von Tag zu Tag schlechter. Es begann mit meiner Pocillopora, welche nach dem Kauf super öffnete und einige Wochen gut dastand. Sie zeigte fast von einem auf den anderen Tag kaum noch Polypen und ist nun gar nicht mehr geöffnet. Dann fingen die Tentakel meiner Quadricolor an zu schrumpeln und sie begab sich auf Wanderschaft. Meine Caulastrea hat seit heute ein Problem. sie verliert Farbe/Gewebe und sieht aus, als würde sie absterben. Meine Zoanthus stehen unverändert offen und meine stylo Milka ist voll expandiert. Ich meine zwar, dass sie nicht mehr ganz so farbig ist, dies aber erst, seit ich weniger Blauanteil mixe.

So sah mein Becken noch vor kurzem aus:




Nun zum Becken 40*40*40cm:

56 Liter Nettowasservolumen.
Filterung über Watte (alle drei Tage neu) und alle drei Wochen ein paar Tage Kohle - beides Hangon im Aquaclear 50
Beleuchtung ist die Maxpect razor nano LED mit 60 Watt 160000 K. Bis vor Kurzen 10:00 Uhr Beginn und Ende 23:00 Uhr. Kanal weiß 60%, Kanal blau 90 % in der Hauptzeit zwischen 12:00 und 20 Uhr. Vorher/nachher Sonnenaufgang/-untergang. Seit zwei Tagen sind beide Kanäle bei 75% Leistung im Mischverhältnis 1:1, zum Sonnenuntergang aber deutlich blaulastig gemischt.
Abschäumer AM Miniflotor mit JBL ProSilent s500.

Wasserwerte:
Dichte: 1,0228
Temp: 25 Grad +- 0,5
KH: 8 +- 0,5 (söll)
Nitrat: (salifert) ist bis vor einigen Wochen von 2 auf ca. 10 angestiegen und nun nach Wasserwechseln und durch Einsatz von TM NP Bakto Balance (4 Tage) auf knapp über 6 gesunken
PO4: (salifert) war immer nachweisbar aber kleiner 0,03. Nun ist der Wert nicht mehr nachweisbar und ich versuche durch das TM NP Bakto Balance dies zu kompensieren. Auch versuche ich durch FroFu+Auftauwasser den PO4-Wert wieder etwas anzukurbeln.

Besonderheit:
bis vor wenigen Tagen hatte ich für 2-3 Wochen Besuch von diesen Herrschaften. Der helle Fleck ist der eigentliche Bodengrund. Ein weiteres Bild bei reinem Weißlicht am Morgen hab ich noch mit angefügt






Wie wird das System betrieben? Ich habe LiveSand 2,25 kg und die neuen DeJong RealReefRocks gewählt. dazu das TM Bio Aktif Salz genommen. Wasser (auch für die Wechsel) ist aus einer Osmoseanlage mit nachgeschaltetem Harzfilter. Ich habe wöchentlich akribisch 10% Wasserwechsel betrieben. Beim Absaugen der Algen sogar einmal 20%. Seit einigen Tagen dosiere ich nach Anleitung das TM NP Bakto Balance. Gefüttert wird FroFu (Artemia oder Rädertierchen) und söll Trockenflakes. Die Korallen/Filtrierer bekommen tgl. dosiert nach Anleitung etwas TM Zootonic.

Ich hatte nahezu keine Einfahrphase und bereits nach 2 Wochen sehr gute Werte (KH 9, NO3 1, PO4 <0,03). da diese anhielten habe ich stückweise, aber zügig besetzt. Als die Quadri (letzter Korallenbesatz) einzog lief das Becken über gut zwei Monate mit stabilen Werten.

Besatz:

Fische (wachsen und nehmen gut Futter an):
Gobiodon Okinawae (3 cm)
2* Ocellaris (3cm+4cm)
1* Chrisyptera hemicyanea (3 cm)

sonstige (alles OK, Einis wachsen und wechseln die Häuschen):
3*Trochus
3*Einsiedler
1*Babylonier
2*Hummelschnecke (?, Häuschen sieht schwarz/gelb aus wie bei einer Wespe/Hummel)
diverses übliches Beckenleben wie eingeschleppte Schnecken und kleine Filtrierer

Korallen:
einige Zoanthus (öffnen sich prima, vermehren sich aber nicht)
7* Rhodactis (alles OK, von 4 auf 7 Scheiben vermehrt)
1* Caulastrea (vier Polypen, seit heute erst Probleme, siehe Foto, sah gestern noch gut aus)
1* Stylo milka (hat selbst eine Quadricolorberührung ausgehalten und zeigt Wachstum)
1* Pocillopora (seht selbst:-()
1* Qudricolor (14 Tage alles gut, sah schön aus und blieb standorttreu, nun seht selbst:-(

Beckenziel ehemals: reines Anemonenartenbecken mit der Quadri als "Highlight" und einigen weiteren, kleinen Anemonenarten. Da ich aber den tollen anderen Korallen nicht widerstehen kann/konnte, folgt auch wegen der Fische im Frühjahr/Sommer eine Vergrößerung auf etwa 70*50 oder 55*55. Doch noch muss das Nano laufen und die Tiere so gut wie möglich beherbergen.

So und nun zu den üblen Bildern:

Gesamtansicht vor einigen Tagen:



Hier nun die Quadri. Gerade hängt ihr ein brauner Faden aus dem Mund (Zooxanthellen?) und sie sieht zum Fürchten aus. Der Fuß scheint gesund. Seit gestern sitzt sie an diesem Platz am rechten Rand des Aufbaus unter dem Plateau (Draufsicht links).



Hier nun die Pocillopora, die als erste anzeigte, dass etwas nicht stimmt:



und nun meine caulastrea




Zum Vergleich die Milka, mit der anscheinend alles OK ist:





Habt ihr eine Idee was da los ist? Ich möchte die Tiere nicht verlieren und brauche dringend Tipps um zu retten was zu retten ist.

Danke und Gruß

Alexander

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

2

Monday, December 22nd 2014, 3:06pm

Hi
das NP Bacto Ballance solltest du weglassen.
Du dosierst eine Kohlenstoffquelle bei n.n. PO4.
Das wird dein Problem nur verschlimmern.
Sorry....vergessen....

Die Werte solltest du mal mit einer Referenzlösung überprüfen.

Salifert PO4 hat nicht den besten Ruf.
Gruß Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "Dirk" (Dec 22nd 2014, 3:09pm)


Redrock

Trainee

  • "Redrock" started this thread

Posts: 235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 70

  • Send private message

3

Monday, December 22nd 2014, 3:13pm

Hallo Dirk,

danke für deine schnelle Reaktion. Kannst du mir den Zusammenhang Kohlenstoffquelle etwas erklären? Sollte ich dann auch die Kohle im Filter (Anemone stirbt evtl.?) entfernen? Ich dachte, dass das TM NP BB das Verhältnis NO3 und PO4 wieder verbessert und dabei immer gerade genug PO4 ins Becken einbringt.

Gruß

Alexander

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

4

Monday, December 22nd 2014, 3:21pm

Hi,
laut Beschreibung tut es das auch...
Ich möchte hier def nicht schlecht über das Produkt reden oder es abwerten.

Aber es wird deinen PO4 immer weiter reduzieren.

Daher nur die Erklärung zum Kohlenstoff:
Kohlenstoffquelle-Bakterienwachstum-Phosphatverbrauch-PO4 Limitierung-Probleme mit den Tieren.... (der Satz beschreibt die Gefahr, die dahinter steckt)

Den alle Lebewesen brauchen Phosphat zum wachsen...


Aber überprüf doch bitte erstmal deine Werte wie oben beschrieben.

Würde in der Zwischenzeit:
-die Zugabe stoppen
-Abschäumer trocken einstellen
-Werte checken

Kohle kann drin bleiben. Hat damit nichts zu tuen.
Als Ergebnis dieser ganzen Kette wird dein NO3 wieder steigen....denn die Bakterien sterben ohne PO4 wieder ab.
Gruß Dirk

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Monday, December 22nd 2014, 3:41pm

Ich nehme auch an, dass Dein Becken an Nährstoffmangel leidet. Absolut kein Phosphat oder Nitrat ist eben nicht gut, sondern eher der Tod für die Korallen.

Deshalb siehe zu, dass Du mit den Bakterien die Nährstoffe nicht noch weiter reduzierst, stelle den Abschäumer trockener, damit mehr Nährstoffe im Wasser bleiben und füttere auch mal etwas Staubfutter und nicht ausgewaschenes Frostfutter. Solange, bis Du tatsächlich Nährstoffe wieder nachweisen kannst.

All dies hat Dirk eigentlich gesagt, auch wenn er nicht explizit erwähnt hat, dass Dein Becken an Nährstoffmangel leidet.

Gruß
Sandy

Redrock

Trainee

  • "Redrock" started this thread

Posts: 235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 70

  • Send private message

6

Monday, December 22nd 2014, 7:38pm

Hallo Dirk und Sandy,

danke für die Erklärung und Hilfestellung.

Zwischenzeitlich war ich bei meinem Händler und hab das Wasser checken lassen. Zu den Werten gesellen sich nun noch folgende:

Magnesium 1260
Ca 420-430

Als ich nach Hause kam war meine Mone wieder da. Nicht schön, aber der Mund fast geschlossen und die Scheibe expandiert. Die Tentakel sehen halt nich wirklich gut aus und sie sind sehr dunkel (grün/schwarz) und nur an einigen Stellen noch kupfern. Auch sehen sie zerrissen und abgefetzt aus. Die Fische waren es denk ich nicht, da sie die Mone ignorieren.

Ich konnte meinem Händler noch weitere Bilder zeigen und er meinte, dass die Mone bei einer Wanderung die Korallen getroffen hat. Die spitzen der Pocci könnten die Tentakel verletzt haben und die verletzten Stellen der Caulastrea sehen teilweise aus wie von Peitschenhieben.

Ich werd mich jetzt erstmal in Geduld üben und dem Becken Zeitgeben. Derweil versuch ich mich mal hinsichtlich der Kreisläufe in meinem Becken weiter zu belesen. Ich hab nämlich trotz des Mangels auch noch munter Bakterien in die Suppe gerührt.

Nochmals danke und Gruß

Alexander

Ratze

Salino

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,513

Location: Gelsenkirchen

Occupation: Gärtner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

7

Monday, December 22nd 2014, 8:04pm

Hi Alexander!

Quoted

Ich werd mich jetzt erstmal in Geduld üben und dem Becken Zeitgeben

Eigentlich eine gute Einstellung, aber in Deinem Fall geht es gegen die Zeit!
Eine Limitierung wurde ja schon angesprochen, das Bild der Pocillopora deutet IMHO deutlich auf einen Phosphatmangel hin.
Demnach solltest Du möglichst schnell aber bedacht aktiv werden! Staubfutter ist das erste Mittel der Wahl, wenn das nicht funktioniert, sollte Phosphat in anderer Form zugegeben werden, um dem Mangel und dessen Fortschreiten zu unterbinden.

Redrock

Trainee

  • "Redrock" started this thread

Posts: 235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 70

  • Send private message

8

Monday, December 22nd 2014, 8:50pm

Hallo,

OK, meine Theorie von der Vernesselung scheint nicht zu ziehen:-). PO4 mit Frofu+Auftauwasser zu erhöhen, hab ich schon durch - dat wird nischt und ich hab noch nie ausgespült. Kann ich hier alternativ jedes Staubfutter versuchen? Im Notfall würde ich auch das aqua biotica Phosphor+ von Mrutzek versuchen. Habe aber etwas Bedenken, dass sich da Depots bilden. Allerdings zwangsläufig erst nach den Feiertagen. Daher werd ich dann morgen nochmal zum Händler düsen und etwas Staubfutter besorgen. Gibt es Alternativen zu dem genannten Mrutzekprodukt? Meint ihr die Korallen haben noch eine Chance und werden wieder?

Gruß

Alex

Ratze

Salino

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,513

Location: Gelsenkirchen

Occupation: Gärtner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

9

Monday, December 22nd 2014, 8:57pm

Hi Alex,
sofern die Phosphatzugabe anschlägt, wird der Gewebeverlust gestoppt.
In diesem Zusammenhang habe ich das Staubfutter von OceanNutricion schon mal erfolgreich im Einsatz gehabt. Funzt das nicht, dann eben auf die flüssige Zugabe ausweichen! Alternativen gäbe es, wenn Du Dir selber eine Stammlösung ansetzt. Allerdings ist bei der Handhabung wirklich mit äußerster Vorsicht ranzugehen, weshalb ich lieber die fertige Variante vorziehen würde, da diese nicht so hoch konzentriert ist.

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

10

Monday, December 22nd 2014, 9:35pm

Hi,
wichtig ist das Bacto Ballance wegzulassen und den Abschäumer ganz trocken einzustellen.
Lass den Tieren die Nährstoffe und nicht dem Abschäumer.

Eine Zugabe von Staubfutter ist ok und sollte auch erstmal ausreichend sein.
Wichtig ist hier sehr langsam vorzugehen und extreme Veränderungen in kurzer Zeit zu vermeiden.
Gruß Dirk

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,514 Clicks today: 21,027
Average hits: 21,400.04 Clicks avarage: 50,715.71