You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

labmaster

Professional

  • "labmaster" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

1

Wednesday, October 1st 2014, 7:49pm

Gramma loreto - Pünktchenkrankheit

Hallo,

ich habe leider den Verdacht, dass sich einer meiner Gramma loreto im Anfangsstadium der Pünktchenkrankheit befindet.
Einen Tag nach einem Wasserwechsel mit neuen Salz (Fluval --> Pro Reef) fing er an mit Flossenklemmen, hat kleine weiße Püntchen auf der Schwanzflosse, versteckt und scheuert sich.

- Becken: Incpiria 200
- Besatz: 2 Schwalbenschwänzchen, 2 falsche Anemonenfische und 2 Gramma loreto
- Dichte: 1,023
- kein Ozon
- kein UV

Was kann ich tun, damit ich ihn noch retten kann?

- Knoblauch?
- Sanostol?
- Putzergarnelen?

Gruß
Christian
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

Seewasser

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 14

Location: Neuss

Occupation: Reiseverkehrskfm.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

2

Wednesday, October 1st 2014, 8:00pm

Hallo,

ich hatte genau das selbe Problem mit den Gramma Lorettos. Es fing mit scheuern an und endete mit Püncktchen. Alle Fische sind dann daran
vor 2 Wochen gestorben.Ich hatte es auch mit Knoblauch und Vitaminen versucht, aber keine Chance. 2 Anemonenfische konnte ich dann fangen
und gesondert behandeln und sie sind trotzdem gestorben. Alles hat nur 1 Woche gedauert. Meine Püncktchenkrankheit war sehr aggresiv.
Ich möchte Dir keine Angst machen, aber Du kannst nichts machen außer warten und hoffen. Ich wünsche Dir Glück dabei.

Gruß Frank

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

3

Wednesday, October 1st 2014, 8:19pm

Hallo Christian,

das tut mir leid, dass das bei Dir grade der Fall ist.
hmm....machen kannst Du zwar nicht viel, aber evt. das ist nur ein Tipp, probierst Du ihnen mal etwas Lebendfutter-Artemia zu geben. Das ist etwas "gehaltvoller" als gefrorenes Futter.
Bei mir hatte vor kurzem ein Chromis viridis einen ganz unschönen roten Fleck auf seiner Seite. Eher wie ein Geschwür oder so ähnlich. Nachdem ich ihm gezielt mehr Lebendfutter wie Frostfutter gegeben habe, ist der rote Fleck innerhalb kürzester Zeit (1 Woche) wieder abgeheilt.
Selbst wenn es kein Geschwür, sondern lediglich eine (Biss)Verletzung gewesen sein sollte, bin ich überzeugt, dass das Lebendfutter gute Dienste geleistet hat.

Knoblauchpräparate wurden ja bereits genannt, finde ich auch gut.
Dann UV-Klärer bringt ebenfalls sehr oft Besserung, wenn Du einen installieren willst oder kannst.
vllt leiht Dein Händler Dir auch einen aus, wenn Du ihm das Problem erklärst.
Es ist denke ich kein Fehler evt auch über einen Dauereinsatz von einem UV-Filter nachzudenken.

Dann halt nicht so viel im Becken hantieren, also keinen zusätzlich Stress für die Tiere.

Du hattest geschrieben, dass das nach dem Verwenden des neuen Salzes aufgetaucht ist....hmm das könnte ich mir ebenfalls vorstellen, dass es da einen Zusammenhang gibt. Andere Zusammensetzung, vllt war es zum Zeitpunkt des Einbringens auch noch etwas aggressiv. Keine Ahnung, das bringt Dir jetzt auch nix, da drüber zu grübeln.

Es ist nur eine Frage von mir, weil ich es eben nicht besser weiß....aber sind Pünktchen bei (Meeres)Fischen nicht einfach ab und an mal da und gehen (manchmal sogar von alleine) wieder weg?
So wie wir Menschen ja auch mal krank werden und nicht immer Antibiotika zur Heilung notwendig ist.

Oder sind die Gramms Lorettos bei Pünktchen besonders empfindlich in Bezug auf einen weiteren Krankheitsverlauf?

Vielleicht kann da jemand noch was beisteuern.

Gruß und mach's gut!
Matthias

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, October 1st 2014, 8:24pm

Hallo Christian,

der erste ganz wichtige Schritt ist die korrekte Zuordnung, was es genau ist. Cryptocarion oder Oodinium, z.B. Ein Foto würde da sehr helfen.
UVC-Klärer sind dann sinnvoll, wenn es ein Schwärmerstadium gibt, welches dann durch den UVC-Klärer unterbunden werden kann.

Gut und reichlich füttern, damit die Tiere Reserven haben ist nie verkehrt, auch Vitaminzugaben sind sinnvoll.

Was aber an einzelnen Behandlungsschritten darüber hinaus noch sinnvoll ist, das richtet sich nach der genauen Krankheit und ob es die Möglichkeit gibt, den Fisch zu isolieren.

Gruß
Sandy

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

5

Wednesday, October 1st 2014, 8:31pm

ah ja, eins noch. Das Sanostol würde ich nicht verwenden. Insbesondere keines wo Zucker enthalten ist. Da hat es schon die "verrücktesten" Begleiterscheinungen gegeben. Habe mal von einem Hawaii-Doc gelesen, der dadurch wie von der Tarantel gestochen durch das Becken hin und her auf und ab geschwommen ist. Also nimm lieber "zuckerfreies", wenn überhaupt....

Gruß,
Matthias

EDIT: In der Zwischenzeit ist noch der Beitrag von Sandy dazugekommen. Und bin auch seiner Meinung, dass wenn Du uns mal ein Foto geben könntest, dann könnte man besser erkennen um was es genau geht. Nicht, dass Du unnötigerweise am falschen "Schräubchen" herumdokterst....

This post has been edited 2 times, last edit by "cubicus" (Oct 1st 2014, 8:35pm)


labmaster

Professional

  • "labmaster" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

6

Wednesday, October 1st 2014, 8:35pm

Hi,

schon mal vielen Dank für die Antworten.
Anbei schon mal ein Bild von dem Tier, ich hoffe man erkennt es...
Ich habe gelesen, dass das absenken der Dichte helfen kann. Das widerspricht aber dem Rat die Finger aus dem Becken zu lassen.
In weit können Weißbandputzergarnelen helfen?

Gruß
Christian
labmaster has attached the following image:
  • IMG_8479.JPG
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Wednesday, October 1st 2014, 8:39pm

Hallo Christian,

das Foto ist leider nicht sehr scharf. Wie steht es mit der Atemfrequenz des Fisches, atmet er mit hoher Frequenz und eher mühselig oder einigermaßen normal?

Gruß
Sandy

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

8

Wednesday, October 1st 2014, 8:39pm

Frage noch Christian: wie ist denn die Temperatur momentan im Becken?

labmaster

Professional

  • "labmaster" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

9

Wednesday, October 1st 2014, 8:43pm

-Atmung normal, ruhig
-Temp. 24°C
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

10

Wednesday, October 1st 2014, 8:46pm

Grüß Dich Christian,

hast du denn viel im Becken rumgefummelt die letzte Zeit?
Ich würde auch wie Sandy schreibt reichlich füttern, am besten mit Knoblauch anreichern mache ich in so einem Fall
immer und dann Finger aus dem Becken bloß keinen Stress für die Fische.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

labmaster

Professional

  • "labmaster" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

11

Wednesday, October 1st 2014, 8:48pm

Hi,

alle zwei Tage mache ich die Scheiben mit einem Magneten sauber und habe zwei Korallen umgestellt....
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

12

Wednesday, October 1st 2014, 9:00pm

Scheiben würde ich bis auf Weiteres keine reinigen. Denn dadurch vibriert manchmal der ganze "Kasten" etwas. Alles vermeiden, was Stress bedeutet und wie auch schon von mir geschrieben, gutes Futter verwenden.

Was waren das für Korallen und hatte der Gramma einen "Bezug" zu den Korallen? Versteckmöglichkeit etc...

This post has been edited 1 times, last edit by "cubicus" (Oct 1st 2014, 9:01pm)


Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Wednesday, October 1st 2014, 9:03pm

Hi Christian,

dann vermute ich schon, dass es Cryptocarion ist. Wie lange ist der Loretto schon im Becken? Zeigt er Merkmale von Stress? Ich würde für die nächsten Tage erst mal so wenig Stress wie möglich im Becken machen.
Keine Wasserwechsel und möglichst nichts, dass von Routine abweicht. Gut (vor allem regelmäßig und häufig) füttern, damit daher kein Stress kommt.
Keine Besatzerweiterung, keine neuen Korallen usw., Pflegemaßnahmen am Becken nur die wirklich notwendigen Sachen.

Wenn er noch gut frisst, eventuell etwas JBL Punktol ins Futter geben und aufpassen, dass die Korallen davon nichts mitbekommen.

Gruß
Sandy

labmaster

Professional

  • "labmaster" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

14

Wednesday, October 1st 2014, 9:04pm

dann werde ich mal das Scheibenreinigen aussetzten...
die Korallen waren zwei kleine Montipora Digitata. Als versteck diente immer das Riff, mit vielen Höhlen und Spalten
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

15

Wednesday, October 1st 2014, 9:09pm

Gib was Knoblauchsaft auf das Frostfutter, lass es was einziehen und dann verfüttern...
Und wie schon geschrieben, lass den Fischen ihre Ruhe...
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

labmaster

Professional

  • "labmaster" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

16

Wednesday, October 1st 2014, 9:11pm

Die Lorettos sind seit ca. 4 Wochen im Becken...am Anfang recht schüchtern, aber nach einer Woche frei im Wasser schwimmend und immer sofort da wenn es was zu fressen gibt.
Fressen tut er noch gut. Habe gerade rotes Plankton, welches ich in den Saft von geriebenen Knoblauch eingelegt hatte, gefüttert. Hat er gut angenommen. Werde morgen noch sanostol holen.
Füttere momentan Artemia, Krill, rotes Plankton, Flocken und Granulat.
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

labmaster

Professional

  • "labmaster" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

17

Wednesday, October 1st 2014, 9:13pm

Was bringen Weißbandputzergarnelen als Therapie oder Prophylaxe?
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

18

Wednesday, October 1st 2014, 9:35pm

Hallo,

Putzergarnelen erwischen ebenso wie Putzerlippfische nur größere Parasiten, die auf der Haut oder den Kiemen sitzen. Bei Cryptocaryon helfen sie nichts.

Grüße
Ingrid

labmaster

Professional

  • "labmaster" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

19

Thursday, October 2nd 2014, 7:04am

Hallo,

werde heute noch JBL Punktol holen und versuchen, das Tier mit dotierten Frostfutter gezielt (Pinzette) zu füttern.

Desweiteren wird weiter hin das Futter mit Knofisaft und Vitaminen angereichert.

Für einen UV-Entkeimer habe ich im Unterschrank keinen Platz mehr :115E17~112: , wäre Ozon eine alternative?



Gruß

Christian
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

20

Thursday, October 2nd 2014, 7:44am

das Tier mit dotierten Frostfutter gezielt (Pinzette) zu füttern.


Christian, das würde ich nicht tun, da fummelst Du schon wieder im Becken und stresst die Tiere.
Du sagst doch das der Gramma noch gut ans Futter geht, reichere das Futter mit Knoblauch an
und dann ganz normal ins Becken damit, und dann Finger raus und Ruhe.

Zu Ozon und UV kann ich Dir leider nichts sagen, habe keine Erfahrungen damit.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 57,210 Clicks today: 95,651
Average hits: 21,374.09 Clicks avarage: 50,671.49