You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

thorsten1976

Intermediate

  • "thorsten1976" started this thread

Posts: 444

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

1

Sunday, September 21st 2014, 9:48am

Bakterienblüte bei zu hoher Wassertemperatur?

Guten Morgen,

man da geht man ein mal abends was trinken und meint am nächsten morgen ausschlafen zu können, da wird man geweckt, weil das Wasser plötzlich trüb ist ....
Also mal eben aufgestanden, und oh Schreck, die Freundin hat Recht :(
Erst mal Wassertemperatur gemessen: Laut Ärometer knapp 30° ########
Natürlich ist aufgrund von Internetumstellung mein digitales Thermometer gerade nicht abrufbar...wie immer wenns drauf ankommt.
Denke es sind aber schon so zwischen 27 und 28 Grad. Hatte meinen Lüfter leider letztens wieder in den Keller gebracht, wer hat schon mit solchen Temperaturen wieder gerechnet. Da hab ich leider gepennt.

Ok, jetzt mal zu den Fakten:
Wassertrübung = Bakterienblüte? Gibt es noch andere Vorschläge? Gemacht habe ich in den letzten Tagen nichts am Becken auße am Dienstag noch ein Bündel frische Algen ins TB gesteckt.

Bereite jetzt mal nen WW vor, allerdings muss ich erst mal die Osmose anschmeißen. Außerdem hoffe ich, dass ich überhaupt noch genug Salz habe.
Sonst noch Vorschläge?
Wassertemperatur bringe ich grad wieder runter, mittels Ventilator und Kühlakkus.

Besten Sonntagsgruß :EV012E~133:
Thorsten

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Sunday, September 21st 2014, 10:40am

Hallo Thorsten,

ich würde den Wasserwechsel lieber nicht machen, das könnte nämlich noch einmal einen richtigen Schub auslösen. Temperatur runter ist schon mal sehr gut, als nächstes würde ich Nitrat und Phosphat messen, den Abschäumer schön feucht und auf hohe Leistung einstellen und genau beobachten, ob die Trübung dichter wird oder nicht.
Wenn sie dichter wird oder Du merkst, dass die Fische heftig atmen, dann hilft eigentlich nur ein UVC-Klärer mit guter Leistung. Ansonsten kannst du es aussitzen. Ich hatte die gleiche Situation vor Pfingsten, da hatte ich mir einen UVC-Klärer schnell angeschafft um notfalls einzugreifen, was dann aber doch nicht notwendig war.

Gruß
Sandy

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,294

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Biotechnologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

3

Sunday, September 21st 2014, 11:56am

Ich hatte vor 3 Tagen auch eine beginnende Bakterirnblüte. Wasser wurde trüber und trüber weil ich wahrscheinlich etwas zuviel Aminos reingetröpfelt hatte. Habe noch eine Flasche Sangokai Geos rumfliegen: Empfohlene Menge rein und weiter nichts grmacht. 3 Stunden Später war die Sache gegessen.

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

4

Sunday, September 21st 2014, 12:01pm

Hallo Thorsten,

hast du Caulerpa?

Grüße
Ingrid

thorsten1976

Intermediate

  • "thorsten1976" started this thread

Posts: 444

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

5

Sunday, September 21st 2014, 12:13pm

Hallo,

Caulerpa habe ich nicht mehr, nur vereinzelt noch auf den Steinen. Inwiefern denkst du, das ist relevant?
Habe Drahtalge.
Ein recht großer (aber auch sehr empfindlicher) Acropora Stock ist leider kaputt, ansonsten sehen alle Korallen ok aus, abgesehen davon dass alle Polypen eingezogen sind.
Liegt vielleicht auch eher an der Temperatur. Den Fischen scheint es recht ok zu gehen, keine auffällige Atmung. Nur die beiden Zwergkaiser haben sich noch nicht blicken lassen.

Eine UVC habe ich eben aus dem Keller geholt und kläre jetzt mal ein paar Stunden.
Ansonsten habe ich halt die Sauerstoffzufuhr erhöht, AS gereinigt, allerdings nicht zu feucht, und den Wasserdurchlauf erhöht, so dass es jetzt ordentlich plätschert.

Wasser habe ich angesetzt - eigentlich würde ich schon gerne wechseln, einfach um wieder frisches SalzWasser einzubringen.
Inwiefern könnte das kontraproduktiv sein, wenn es wirklich ne Bakterienblüte ist?

Eigentlich sollte man ja froh sein, dass das Sonntags bei eh miserablem Wetter passiert....köntte schlimmer kommen..

BG

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

6

Sunday, September 21st 2014, 12:19pm

Hallo Thorsten,

wenn du große Caulerpabestände hättest, könnte es zu einer Gametenabgabe gekommen sein. Auch dabei trübt sich das Wasser ein und die Caulerpa stirbt großflächig ab. Aber das scheidet in deinem Fall dann aus.

Grüße
Ingrid

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Sunday, September 21st 2014, 12:29pm

Hallo Thorsten,

kontraproduktiv kann es in diesem Fall sein, weil die Bakterien von dem frischen Meerwasser wieder neue Nährstoffe erhalten können und dann innerhalb kürzester Zeit die Population wieder aufbauen oder sogar vergrößern können. Deshalb lieber mal den UVC-Klärer ein oder zwei Tage laufen lassen und dann einen Wasserwechsel vornehmen. Gegen die Vermehrungsrate der Bakterien kannst Du gar nicht so viel Wasser tauschen.

Gruß
Sandy

thorsten1976

Intermediate

  • "thorsten1976" started this thread

Posts: 444

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

8

Monday, September 22nd 2014, 5:39pm

Hallo,

so, nach 24h UVC Klärung ist das Becken wieder recht klar. Heute Abend mach ich noch einen 15% Wasserwechsel, da leider auch meine beiden Zwergkaiser tot sind.
Den einen habe ich heute morgen gefunden, den anderen leider noch nicht, ich hoffe dass er ggfs noch lebt und sich gut versteckt oder ansonsten wenigstens noch an die Oberfläche kommt, damit er nicht vergammelt.

Scheinbar haben die Zwergkaiser den vermutlich vorhandenen Sauerstoffmangel nicht so gut weggesteckt wie die ganzen anderen Fische (Kardinalsbarsche, Clownfische, Lippfisch, Zwergbasrsche). Fraglich bleibt ob es wirklich eine Bakterienblüte war. Aber was gibt es sonst noch, das das Becken trübt? Korallenlaichen schließe ich mal aus, tritt ja in Aquarien recht selten auf.

BG
THorsten

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Monday, September 22nd 2014, 5:48pm

Hallo Thorsten,

es kann auch eine Planktonblüte sein, die Bakterienblüte ist aber wegen der Schnelligkeit des Auftretens wahrscheinlicher. Phytoplankton wäre IMHO farbiger.

Gruß
Sandy

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 24,776 Clicks today: 45,301
Average hits: 21,403.29 Clicks avarage: 50,720.03