You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

David304

Trainee

  • "David304" started this thread

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

1

Sunday, June 15th 2014, 2:56pm

Was hat meine Acropora nur? :(

Hallo zusammen ^^ ,

vorab sorry das ich erstmal ein Thread eröffne bevor ich mich überhaupt vorgestellt habe :thumbdown: , wird so schnell es geht nachgeholt...versprochen!

Meine Acropora macht mir seit wenigen Tagen Sorge und zwar waren bei ihr aufeinmal 2 Äste komplett weiß, heute morgen dann der dritte auch schon zur hälfte. Das Gewebe löst sich von unten her auf.

Ich habe nun schon viel im Internet geschaut und einiges über Brown Jelly und RTN gelesen, aber ich habe vorhin vorsichtshalber die abgestorbenen Äste großzügig fragmentiert und dabei gesehen, das der Ablegerstein sowie auch an der Koralle so ein komischer Rot/brauner Belag drauf ist.
Ich habe keine Ahnung was das fürn Zeug ist, das ist ja schön länger da, habe nur gedacht das wäre der Kleber.

Ich habe mal ein Foto gemacht und hoffe ihr habt einen Rat. ?(

Viele Grüße,
David ;(
David304 has attached the following image:
  • acropora.jpg

flugi

Intermediate

    info.dtcms.flags.tt

Posts: 257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Sunday, June 15th 2014, 8:07pm

Hi

hier ein Link, vielleicht kann das helfen.
RTN kann ja viele verschiedene Ausprägungen haben (White Syndrom, in Form von Brown Jelly...), wichtig wäre einfach, dass es kein Parasit ist.
Was genau das rote ist, weiss ich nicht, sieht aber aus, als wäre das dort wo die Koralle anwächst (Kalkrotalgen?)


Link
Scaper's Tank Mod 50 Liter

Posts: 2,003

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 712

  • Send private message

3

Sunday, June 15th 2014, 11:28pm

hi,

das rötliche könnte ein schwamm sein...ist er/es weich und abkratzbar?

ansonsten deutet das grünliche auf einen bohralgenbefall hin, es sei denn, dass die gewebeablösung schon längere zeit her ist.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

David304

Trainee

  • "David304" started this thread

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

4

Monday, June 16th 2014, 6:14am

Hallo,

ja das rote ist weich und abkratzbar...aber zerstören die Korallen?

Nein Gewebe hat sich innerhalb von 3 Tagen abgelöst und sich immer mehr auf die Koralle ausgebreitet.

Viele Grüße,

David

Posts: 2,003

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 712

  • Send private message

5

Monday, June 16th 2014, 8:41am

moin,

ok, dann ist es ein schwamm, der den korallen zusetzt.

also möglichst aus dem koralleneinflussbereich entfernen.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

David304

Trainee

  • "David304" started this thread

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

6

Monday, June 16th 2014, 5:23pm

Na denn war es ja richtig das ich alles ordentlich entfernt habe... heute ist am übrigen teil auch kein weiter Gewebeverlust zu sehen, hoffentlich bleibt das so ^^

Gruß,
David

Kazarimtor

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 126

Location: Hamburg

Occupation: IT Leiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

7

Wednesday, June 18th 2014, 12:58am

das hoffe ich für dich auch. Am besten immer direkt die Füße der KOrallen beobachten, meist erkennt man frühzeitig wenn sich etwas der Koralle nähert. Es gibt allerdings auch Fälle in denen die reine Nähe zu einer anderen Koralle den "Feind" veranlässt über Nacht Tentakel Richtung Koralle zu werfen, am nächsten Morgen sieht man dann die Wunden.

Viel Erfolg weiterhin

David304

Trainee

  • "David304" started this thread

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

8

Thursday, June 19th 2014, 6:17am

Und es geht weiter :( Ich war jetzt 2 Tage nicht zuhause und was ist, 2 weitere Äste komplett weiß ;(

Nun tippe ich tatsächlich auf RTN, hat jemand einen Rat wie ich sie vielleicht retten kann?



Viele Grüße,

David

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,216

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7293

  • Send private message

9

Thursday, June 19th 2014, 2:31pm

wenn noch unbefallene stellen vorhanden sind, diese grosszügig fragmentieren und neue ableger schaffen. nach meiner erfahrung wird sie sich sonst komplett auflösen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

David304

Trainee

  • "David304" started this thread

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

10

Thursday, June 19th 2014, 5:21pm

Und so ist es jetzt auch passiert, heute komplett weiß...unglaublich wie schnell das jetzt aufeinmal ging 8|

Hauptsache der Rest kriegt soetwas jetzt nicht auch noch...

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,459

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 433

  • Send private message

11

Thursday, June 19th 2014, 7:40pm

Hi,wie sieht eigentlich überhaupt mit deinem Becken aus,der Notruf war ja eigentlich dafür gedacht,das man hier auch alles postet,um besser helfen zu
können,sprich Beckengröße,Beleuchtung,Wasserwerte,Besatz,etc..Und vielleicht auch mal ein besseres Bild vom Becken.

Gruß Micha
Gruß Micha
:EV02A9~123:

David304

Trainee

  • "David304" started this thread

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

12

Thursday, June 19th 2014, 8:26pm

Hallo Michael,
da hast du natürlich recht!

Also Becken ist ein 120l Lido + 20l Technikbecken
4x24Watt T5
Tunze 6025

KH 8
NO2 0,1
NO3 <5
CA 422
MG 1320
PO4 0,075

Besatz:
2 Clownfische
2 Krabbenaugengrundeln
6 Einsiedler
1 Sandseestern
1 Olivenschnecke
2 Turboschnecken

Hab mal zwei Bilder angehangen, auf dem zweiten sie man noch die angeschlagene Acropora.

Gruß
David
David304 has attached the following images:
  • 2014-06-19_20-04-58_496.jpg
  • 2014-06-18_11.42.05.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,216

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7293

  • Send private message

13

Thursday, June 19th 2014, 9:25pm

wenn auszuschliessen ist das kontakt mit der anemone bestand, in der mitte links siehts auch nach vergangenen kontaktspuren aus, würde ich es als gegeben hinnehmen.

das hat man mal, das was stirbt. wenn es nicht um sich greift, und danach siehts nicht aus, hatte sie vielleicht vorher schon nen hau wech.
hab ich auch schon an 2 tieren gehabt. kommt immer wieder mal vor.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

ThorstenBrina

Intermediate

Posts: 434

Location: Sinzheim

Occupation: Fliesenleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

14

Thursday, June 19th 2014, 9:49pm

Beckenstandzeit?Licht?Strömung?andere Wasserwerte haste ja schon geschrieben......seit wann haste den Ableger schon? Wenn er schon eine Fusscheibe ausgebildet hatte ist es eben nicht normal, das "mal was stirbt" , war er aber frisch aufgeklebt ist das schon was anderes....Acroporen melden sich schon wenn was nicht stimmt, da stehn Montis meist noch gut, die Weichen sowieso. War das auf dem Bild deine einzige Acro?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,216

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7293

  • Send private message

15

Thursday, June 19th 2014, 10:40pm

auf dem bild in beitrag 1 ist keine fussscheibe zu sehen. weder auf dem stein noch an der koralle selbst.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

David304

Trainee

  • "David304" started this thread

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

16

Friday, June 20th 2014, 6:23am

Also Kontakt mit der Anemone war auf keinen Fall da... aber gut das du das sagst, jetzt muss ich mal drauf achten ob sie die in der Mitte berührt...Ich dachte das währen Wachstumsspitzen.

Ich hatte den Ableger ca. 3 Wochen, also ziemlich frisch, ja das war meine erste und einzige Acropora...die Monti ist ist von Anfang an dabei, die Stylophora milka seit ca. 4 Monaten und die Stylophora Pistillata habe ich zusammen mit der Acropora geholt.

EDIT: Ich hatte soetwas ähnliches vor 2 Monaten schonmal mit einer Trachyphyllia, nur da hat sich das Gewebe ganz langsam aufgelöst, ich hatte damals nur ein Ca Wert von 300 und gedacht es lag daran.

Kann es vielleicht sein das ich vielleicht die Karbonathärte zu schnell zu stark anhebe? Hatte die letzten male beim Wöchentlichen Wasserwechsel immer ausgeglichen und um 1-2 angehoben, also meist von 6 auf 8.

Gruß

David

This post has been edited 1 times, last edit by "David304" (Jun 20th 2014, 6:31am)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,216

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7293

  • Send private message

17

Friday, June 20th 2014, 9:59am

Quoted

Kann es vielleicht sein das ich vielleicht die Karbonathärte zu schnell
zu stark anhebe? Hatte die letzten male beim Wöchentlichen Wasserwechsel
immer ausgeglichen und um 1-2 angehoben, also meist von 6 auf 8.

also wenn du das einmal die woche machst, kann sich das schon schädlich auswirken. am besten in kleinen schritten erhöhen und für dauerhaftigkeit sorgen, sprich dosierpumpe, oder täglich ausgleichen per hand.
über ne günstige dosierpumpe wird hier gerade geschnackt:

Test Jebao DP-4

ich habe auch unterschiedliche acroporen. die einen sind total unempfindlich die anderen zicken schneller. gerade neu gekaufte, oder eingesetzte, sollte stabile verhältnisse haben. auch mal den händler nach seinen wasserwerten fragen. bei grossen unterschieden die koralle evtl. langsam angleichen.

nach möglichkeit die koralle auch nicht am gewebe mit blanken fingern anfassen. wer weiss was man alles für bakterien an den fingern hat, welche dann ein eh schon geschwächtes tier natürlich angreifen können.

es gibt viele möglichkeiten warum ein tier eingehen kann. das werden wir mit hausmitteln nicht herausfinden. wir können nur dafür sorgen, das sie die bestmöglichen verhältnisse haben.

Quoted

...Ich hatte soetwas ähnliches vor 2 Monaten schonmal mit einer Trachyphyllia...
von wo aus ist das gewebe abgestorben? won der mitte her oder von aussen, von einer stelle?
ich hatte auch ein tier mit 2 "polypen". da haben sich in der mundöffnung, ich vermute mal, kieferwürmer angesiedelt und diese von dort aus geschädigt. habe die würmer dann entfernt. die koralle hat es nicht überstanden.

steckst nich drin...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

David304

Trainee

  • "David304" started this thread

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

18

Saturday, June 21st 2014, 10:19am

Also bei der Trachyphyllia, ist das schwer zu sagen, das sah ziehmlich gleichmäßig aus.

Über so eine Dosieranlage habe ich auch schon nachgedacht, vielen Dank für den link :)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 4,942 Clicks today: 9,924
Average hits: 21,336.22 Clicks avarage: 50,618.82