You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Friday, March 14th 2014, 2:23pm

Koralleneinzug am Mittwoch seit da zu hoher NITRIT und NITRAT HILFE!

Hallo liebe Community,

wir haben Angst das unsere Neuankömmlinge nicht bei uns bleiben wollen. Ich fange erstmal am besten ganz am Anfang an...!
Ende Dezember Anfang Januar nahmen wir unser Meerwasseraquarium in Betrieb. Mitte Januar zogen Lebendgesteine ein. Beim Lebendgestein waren einige Röhrenwürmer bei, der eine hat Stacheln an den Seiten, ein kleiner Krebs, den wir bisher als Anemonenkrabbe bezeichnen uns aber nicht zu 100 Prozent sicher sind, Seesterne und einige kleinere Tiere die man kaum sieht.
Danach folgten im Februar 2 Anemonen und 2 Hummelschnecken.
Alle Messungen waren im Norm Bereich, bis Donnerstag....

Unsere Werte vor Einzug der Korallen:

Temp: 26
KH: 9
PH: 7,9
NO2: 00,05
NO3: 5-10
PO4: 0,02-0,05
FE: 0,02-0,05
CA: 440
MG:1440

Einzug von:
Acropora grün sinularia grünlich
pachyclavularia
sinularia asteroloba
capnella
gorgonie


Unsere Werte am Donnerstag: ;( (Das komplette Wohnzimmer roch nach Fisch und das machte mich skeptisch...!)
Temp: 26
KH: 10
PH:7
NO2: 1
NO3: 20
PO4: 0,02
FE: 0,05
Ca: 600
MG: 1400
danach haben wir erstmal 50 % Wasserwechsel gemacht und ich die
sinularia asteroloba entfernt da sie anscheinend den Transport nicht überlebt hatte. :S Wir beide wussten aber nicht das es ihr da schon nicht gut ging. :fie: Als wir sie raus vorsichtig raus holten und ich sie im Kescher hatte und die andere Hand drunter, kam eine schwarze Flüssigkeit raus, sah aus wie Tinte vom Tintenfisch, 3 kleine Ärmchen konnten wir noch retten. Nun machen wir uns aber bzgl. der Werte echt Sorgen um den Rest unserer Neuankömmlinge!)


Unsere Werte heute: (habe nur ein Teil getestet) Rest folgt noch. Spätestens morgen.
NO3: 5-10
NO2: 0,6-0,8
KH: 9-10
CA: 520
MG: 1080
PO4: 0,02
Temp: 26

vor nochmaligen 20%igen Wasserwechsel.

Der Eiweißabschäumer läuft gut..., es ist andauernd Schaum drin. Strömungspumpe läuft ebenfalls.
Bloss was können wir jetzt noch tun? Wir möchten die restlichen Korallen nicht auch noch verlieren. Oder müssen wir einfach nur "Geduld" haben und jetzt abwarten?

Achso: Wir haben ein 30L Nanobecken.

Fotos von unseren Neuankömmlingen anbei!

Hoffe es weiss noch jemand Rat!

Grüße und wenigstens euch ein schönes Wochenende! ;(
BSSB has attached the following images:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

geierseth85

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,302

Location: Erkelenz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

2

Friday, March 14th 2014, 7:01pm

Hallo,

was für Salz benutzt ihr denn für den WW und nehmt ihr dabei Osmose/VE-Wasser oder destilliertes Wasser?

Ein Säckchen mit Aktivkohle könnte schon helfen aber ihr solltet die Werte im Auge behalten, da CA und MG ziemlich schwanken.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß Steffen :thumbsup:

Wünsche allzeit einen salzigen Daumen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Friday, March 14th 2014, 8:46pm

Hallo,
danke für die schnelle antwort! Wir nutzen bisher das Preismeersalz!
Das Wasser setzen wir selber an, da es aus einer Stelle stammt und super Werte hat! Ist das verkehrt?

Grüße

Ps:besteht für die korallen noch eine Chance?

This post has been edited 3 times, last edit by "BSSB" (Mar 14th 2014, 8:54pm)


Basnano

Intermediate

Posts: 359

Location: Krefeld

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 53

  • Send private message

4

Friday, March 14th 2014, 8:51pm

Wenn das aus einer Quelle stammt, sind da dann nicht von Haus aus schon viele Mineralstoffe drin? Eigentlich willst Du ja reines Wasser, frei von allen möglichen Stoffen, weil die gibst Du ja mit dem Salz hinzu.
Gruß, Basti

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Friday, March 14th 2014, 8:58pm

Hi,

wir haben das Wasser getestet und es hat so gut wie gar nix drin! Ca Mg sehr wenig ph gar nicht nachweisbar. Und die anderen Werte sind auch darunter was ein MeerWasser verlangt! Entschuldigt bitte die Fehler im Text schreibe gerade mitm Handy! :-(
Besteht für die korallen noch eine Chance?

Grüße

Sash

BlubBlub

    info.dtcms.flags.de

Posts: 318

Location: Westerwald

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 105

  • Send private message

6

Friday, March 14th 2014, 9:12pm

Im Quellwasser können ja auch andere Sachen sein, die du mit einfachen Tests nicht messen kannst.

Am besten immer Wasser selber machen, ne einfache Osmose reicht da.
VG Sascha

ScubaCube 165
Ecotech Radion XR30w G3, BubbleMagus Curve 5, Eheim Compact 2000, Tunze Nano 6040
Klick

Früher Sera Cube Special Edition ^^

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Friday, March 14th 2014, 9:53pm

Hi,

Okay.dann werden wir ab sofort destilliertes Wasser benutzen.
Können wir unsere korallen denn noch retten? Oder ist Hopfen und malz verloren?

Grüße

geierseth85

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,302

Location: Erkelenz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

8

Friday, March 14th 2014, 10:12pm

Also die Korallen zu retten kann noch möglich sein.

Auf jeden fall zur Wasser Herstellung osmose- oder ve-wasser nutzen und ggf das Salz wechseln.

Die Korallen sollten gut beobachtet werden. Und auf jeden Fall den Geruch beachten, stinkt es weiterhin muss schnell gehandelt und die sterbende Koralle entfernt werden.

Kopf hoch irgendwie wird es schon weiter gehen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß Steffen :thumbsup:

Wünsche allzeit einen salzigen Daumen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

nanowanne

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 917

Location: Linnich

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Friday, March 14th 2014, 10:27pm

Aktivkohle laufen lassen und beobachten ob die Teile von der Weichkoralle sich erholen.Zu retten ist immer was 2-3 Tage zicken wegen Wassertausch bei Weichkorallen ist normal.Wenn das Wasser weiterhin Stinkt grosszügig Wasserwechseln aber mit aufbereitetem Wasser nicht das die Quelle Phosphat und Nitrat im überfluss hat(was in ländlichen gegenden vorkommt.
Leitungswasser durch eine Umkehrosmose mit einer nachgeschalteten MischbettharzPatrone ist in unserem Hobby die sicherste Methode reines Wasser zu produzieren.
MFG Marcel

Mein kleines Riff



Rechtschreibfehler sind gewollt :EV790A~137: .

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Friday, March 14th 2014, 10:34pm

Hi,

Herzlich vielen dank für eure antworten! Wir werden versuchen was möglich ist! :-)
Was wir trotzdem nicht verstehen warum auf einmal nach Einzug der korallen auf einmal die Werte in den Keller fielen!? Wegen der einen koralle, wo wir nicht erkannten das sie nicht mehr komplett fit war?
Was ist mit der acropora? Wird sie es schaffen? Die sind ja eh so empfindlich...! :-( heul

Grüße

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Saturday, March 15th 2014, 10:00am

Moin moin,

Jetzt hängt die pachyclavularia komplett runter. Ist sie jetzt auch tot? Oder ist das eine zicke von ihr?
Das Wasser ist jetzt aber wieder klar, nicht mehr trüb und es riecht nur noch leicht fischig wenn man die Nase drüber hält! Ich mache nachher nochmal Tests. Seufz

Grüße

Britta

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 395

Location: Ochtrup

Occupation: Lehrerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Saturday, March 15th 2014, 11:38am

Hallo BSSB (ein Name wäre schon ganz schon! :EVD335~121: ),

ein sterbende Weiche kann 30 l sehr belasten, so dass der Anstieg der Werte nicht verwunderlich ist.
Lass den Tieren mal einige Tage Zeit sich zu erholen.

LG, Britta

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Saturday, March 15th 2014, 1:08pm

Hallo,

so hier die gerade gemessenen Werte:
NO2: 0,6-0,8
NO3: 5
FE: 0,05
KH: 9
PH: 8
CA: 380
MG: 1020
PO4: 0,02-0,05

Bei beiden Weichkorallen löst sich bisschen aussen die Haut ab. Ist das schon totes Gewebe? Sollte man das entfernen oder sollen wir das lassen? Kann sich so eine Stelle wieder erholen?
Röhrenkoralle ist soweit fit, da passiert nichts soweit wir es beurteilen können und bei der Acropora sieht man auch keine Veränderungen. Bei der Gorgonie sieht alles soweit ganz gut aus nur bei einem Zweig ist etwas Gewebe weg.
Aktivkohle hängen wir rein, osbald mein Mann wieder da ist und diese dabei hat. Ging leider nicht eher. :|
Ich habe mich vorhin vertan bei dem einen Beitrag! Sorry! Die pachyclavularia ist ja die Röhrenkoralle, da sieht man keine Veränderungen. Nur bei der capnelle die hat bisschen Gewebe was sich auflöst, bzw, aussen weg ist und die dritte ist keine sinularia grünlich sondern Sarcophyton grün und die sieht aus, als wenn sie sich komplett auflöäsen möchte. ;( Der Fuss sieht gar nicht gut aus...! :EVERYD~415:

Viele Grüße
und danke für eure Hilfe

Stella und Benny (unsere Namen!) :3_small30:

geierseth85

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,302

Location: Erkelenz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

14

Saturday, March 15th 2014, 3:56pm

Hallo,

da ihr nach jedem Wasserwechsel bisher niedrigere CA und MG Werte habt (wenn ich das richtig gelesen habe!!!) würde ich mal dringend das Salz wechseln, bevor die Werte zu niedrig sind.

"Tropic Marin Pro Reef" und "Aquarium Systems Reef Crystals" sind zwei Salze mit denen ICH gute Erfahrungen gemacht habe.

Solltet ihr euch beim Zustand der Koralle nicht sicher sein, postet mal ein Foto, dann kann man bestimmt näheres sagen!
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß Steffen :thumbsup:

Wünsche allzeit einen salzigen Daumen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Saturday, March 15th 2014, 4:42pm

Hallo,

zu niedrige? Calcium war zwischenzeitlich zu hoch! Soll doch nur 400-440 betragen. Wir hatten seit EInzug der Korallen zwischenzeitlich zu hohe Werte Calcium. Magnesium war zu niedrig im Verhältniss.






Das wären die Fotos. Haben sie besser leider nicht hin bekommen.

Viele Grüße
Stella und Benny

Posts: 2,016

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 714

  • Send private message

16

Sunday, March 16th 2014, 11:30am

moin,

die gemessenen werte haben wenig einfluss auf die eingebrachten korallen.

muss was anderes im spiel sein.

ggfls. die quelle.

obwohl - weichkorallen und auch die hornigen häuten sich ab und an und das ablösen dieser haut ist eher positiv zu bewerten.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

This post has been edited 1 times, last edit by "KorallenFarm" (Mar 16th 2014, 11:32am)


BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Sunday, March 16th 2014, 12:24pm

Hi,

das hört sich dann ja gar nicht so schlecht an!
Es ist soweit nichts zu finden! Unseren Hummeschnecken geht es weiterhin blendend den anemonen ebenfalls. Die Anemonen sitzen nicht in der Nähe der Korallen, darauf haben wir von Anfang an geachtet. Das was bei uns noch drin ist eine rote schmieralge, aber auch die sollte den korallen ja nicht aus machen. Diese ist auch nicht in der Nähe der Korallen. Auch grüne fadenalgen sind drin die wir abzupfen müssen sind aber da wo die anemonen hausen und dort haust auch ein Recht großer Borstenwurm inkl unserer kleiner krabbe. Dann haben wir noch Tiere drin die aussehen wie Wasserflöhe. Und bei dem korallen am lebendGestein haut was wir Birger noch nicht gefunden haben. Auf dem BodenGrund finden wir morgens immer nur einen verdauten Haufen von irgendwas.
Was wir heute Morgen entdeckten, unsere acropora hat zwischen den Teilen wo die polypen raus kommen zum Teil nicht überall jetzt was weisses sieht aus wie ein weisser Pilz. Foto folgt morgen! Weiß jemand vielleicht schon so was es sein könnte?

Viele grüße
Stella und Benny

Posts: 2,016

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 714

  • Send private message

18

Sunday, March 16th 2014, 1:52pm

hi ihr zwei,

hab die acropora "übersehen".

für sps gilt das weniger.

hier sind insgesamt schon stabile werte voraussetzung!
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

19

Sunday, March 16th 2014, 2:29pm

HI Ihr,

es können sich Schwermetalle im Wasser befinden, oder auch Düngerstoffe von der Landwirtschaft. Das Wasser würde ich dringend im Labor prüfen lassen, dass könnt Ihr mit euren Tests wie schon geschrieben, nicht genau überprüfen.

Für die Wasserwechsel und zum Nachfühlen nur Wasser aus der Osmose-Analge, oder vom Mischbettfilter nehmen.

Alles was Ihr zur Zeit macht ist mehr ein trial & error spiel... und richtet mehr Schaden an als es hilft.

Über Kohle filtern schadet nicht, könnt Ihr auf jeden Fall versuchen. Das zieht schon eine menge Giftstoffe aus dem Wasser.
100ml Kohle auf 100L Wasser...

Würde schade sein wenn Ihr eure Tiere verlieren würdet.

Gruß
Marco

BSSB

Beginner

  • "BSSB" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

20

Sunday, March 16th 2014, 6:59pm

Hi,

also aktivkohle hängt seit gestern. :-)

Welches Labor können wir aufsuchen in der Nähe göppingen? Oder wo kann man es hin schicken?

Viele grüße

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 22,183 Clicks today: 41,176
Average hits: 21,402.51 Clicks avarage: 50,719.14