Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 151

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 5990

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

21

Freitag, 8. April 2016, 09:09

man merkt, hier geht es zur Sache. Ich verstehe nur einen Teil.....Ich habe schon so viel gelesen, aber irgendwie fällt der Groschen nicht. Könnte man das in der Einsteigerhilfe vertiefen?
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Guerito

Schüler

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

22

Freitag, 8. April 2016, 09:38

Ich steige da auch noch nicht ganz durch- ich habe das selbe Problem,
NO3 = nn
PO4 = 0,04

Die Werte haben sich seit 6 Monate eingependelt, Cyanos kommen und gehen, halten sich aber in Grenzen. Wenn Korallen streiken dosiere ich immer Sangokai Nutri Complete (CA. 2 mal die Woche)

So halte ich mich irgendwie "über Wasser"

Ich wollte aus diesem Grund am Wochenende den fischbesatz erhöhen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

Redrock

Schüler

Beiträge: 235

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

23

Freitag, 8. April 2016, 09:59

Hallo,

mit dem Thema Aminos habe ich mich auch kürzlich befasst. Ich hab nach Nährstoffen n.N. nun nach reichlicher Fütterung NO3 1-2 und PO4 0,1-0,2 (Salifert+Fauna Referenz). Werte also ähnlich zu deinen. Die Korallen stehen gut. Nun wollte ich mit Aminos noch etwas pushen und habe mich in zwei Geschäften beraten lassen. Das ergab, dass neben dem von mir verfütterten Zootonic von TM keine weiteren Aminos benötigt werden, da enthalten. Ein Anruf bei Hans Werner Balling zur Sicherheit bestätigte dies.
Das futter nutze ich schon einige Monate un konnte meine schwächelnde Gonio stabilisieren und das Polypenbild wieder verbessern. Aminos zusätzlich nutze ich jedenfalls nicht und bin mit Wachstum und Polypenbild sehr zufrieden.

Gruß
Alex

Darkforce

Acroanarchy

    Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 513

  • Nachricht senden

24

Freitag, 8. April 2016, 13:23

Hi,

ich bleibe dabei, dass die Erhöhung des Fischbesatzes die beste Alternative bei Limitierung darstellt.Je mehr Verbraucher da sind, umso mehr Produzenten müssen wiederum rein, um die Waage zu halten.
Fische sind der natürlichste Weg, da die Korallen damit (Ausatmung, Ausscheidungen) am meisten anfangen können.
Am besten noch Arten welche sich in- und um die Korallen aufhalten. Allemal besser, als irgendwelche Mittelchen reinzukippen, von denen man nicht weiß, wo was bei wem ankommt.
Die Bakteriendichte wird dann oft unkontrollierbar und solche Becken schmieren dann auch gerne mal nach einer gewissen Zeit ab, weil man ständig am nachjustieren ist und die Biologie aber nie aus der Schieflage kommt.

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Beiträge: 1 370

Aktivitätspunkte: 6945

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

25

Freitag, 8. April 2016, 13:43

Wir kippen natürlich nicht 'rein, was gerade so greifbar bzw. notwendig erscheint...sondern denken -z.B. hier- gut darüber nach! :3_small30:
jau, vorher drüber nachdenken - wird auch hier so getätigt ^^

mir war nur wichtig zu erwähnen, dass von "systemen" abweichende zugaben auch eine berechtigung haben können und nicht grundsätzlich falsch sind.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Circeflex

Anfänger

Beiträge: 98

Aktivitätspunkte: 495

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

26

Freitag, 8. April 2016, 14:18

Hi,

ich bleibe dabei, dass die Erhöhung des Fischbesatzes die beste Alternative bei Limitierung darstellt.Je mehr Verbraucher da sind, umso mehr Produzenten müssen wiederum rein, um die Waage zu halten.
Fische sind der natürlichste Weg, da die Korallen damit (Ausatmung, Ausscheidungen) am meisten anfangen können.
Am besten noch Arten welche sich in- und um die Korallen aufhalten. Allemal besser, als irgendwelche Mittelchen reinzukippen, von denen man nicht weiß, wo was bei wem ankommt.
Die Bakteriendichte wird dann oft unkontrollierbar und solche Becken schmieren dann auch gerne mal nach einer gewissen Zeit ab, weil man ständig am nachjustieren ist und die Biologie aber nie aus der Schieflage kommt.

LG

Immo
Na klar Immo,

irgendwelches Fisch-Fütterchen reinkappen.Da weiß man natürlich genau was drin ist und was bei wem ankommt. :D
Durch mehr Fischfuttereintrag steigt i. d. R. einseitig der P-Gehalt im Becken. Das ist nun mal so, da N leichter und schneller wieder aus dem Becken eliminniert wird. Darum ist ja auch in Marios Becken der P-Gehalt noch messbar, der N-Gehalt vermutlich nicht.
Solange das Polypenbild so gut ist und seine Scheibenanemonen so aufmachen wie auf seinem Bild, ist von keinem N-Mangel auszugehen und nichts zu ändern.
Und wenn bei Mario ein einseitiger Mangel oder eine Disbalance an P und/oder N auftreten sollte, ist zusätzliches Fische-Füttern nicht hilfreich.
Bei schlechter werdendem Polypenbild und zusammengezogenen Scheiben (Zeichen für N-Mangel) kann Mario dann immer noch durch Zugabe von Aminosäuren den P-Gehalt etwas senken und den N-Gehalt etwas erhöhen.

Paul

Darkforce

Acroanarchy

    Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 513

  • Nachricht senden

27

Freitag, 8. April 2016, 15:10

Hi Paul,

Zitat

irgendwelches Fisch-Fütterchen reinkappen.Da weiß man natürlich genau was drin ist und was bei wem ankommt. :D
...du weißt schon, was ich meine - warum dann so polemisch!

Aber sei's dum, der eine leert lieber Glucose rein , ähh sorry Aminos , der andere eben nicht.

Jeder muss halt seinen Weg finden.

Gruß

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 210

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93380

Danksagungen: 4268

  • Nachricht senden

28

Freitag, 8. April 2016, 15:25

auf der anderen seite ist es aber so, dass nicht nachweisbar nicht gleichbedeutend ist mit nicht vorhanden. von daher ist der stand der korallen immer mit ein entscheidender faktor für die zugabe von mitteln oder den zusätzlichen besatz.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

29

Freitag, 8. April 2016, 23:12

Hallo Leute,
zuerst einmal vielen Dank für die rege Beteiligung! :EVERYD~313:
Vielleicht sollte ich noch einige Sachen ausführen, damit meine Intention klarer wird. Zuerst nochmal, alles steht ja gut, daher gibt es akut keinen Handlungsbedarf, sondern nur Überlegungen, was perspektivisch geht.
Mein Becken ist ja derzeit nicht stark mit SPS gespickt und ich möchte demnächst eine kleine SPS Säule einsetzten. Daher ging meine Überlegung dahin, den Po4-Wert gesenkt zu bekommen. Ich sehe auch keine Limitierung im Sinne dessen, dass kein No3 da wäre. Mein Test sagt mir ja, dass es "Spuren" gibt. Das bedeutet für mich zunächst, dass die "Nitrifikation-Kette" ja funktioniert. No3 ist ja nicht der beste Energieträger und daher war meine Überlegung lediglich durch Anhebung der zu Verfügung stehenden Stickstoffe den Abbau von Po4 zu fördern. Ggf. halt auch mit Aminos...
Am liebsten wäre mir natürlich, dass ich mit einem ausgewogenen Besatz ein natürliches Verhältnis erzeugen kann. Hier ist es jedoch m.E. bei der kleinen Beckengröße schwieriger als bei Größeren. Im Prinzip ist es ja dann auch so: "Mal einen Fisch mehr 'rein schmeißen und schauen was passiert!"
Danke für Eure Überlegungen! :EVDB00~131:
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Carlo

Anfänger

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 74

Wohnort: St. Gallen

Beruf: Wasserpanscher

Aktivitätspunkte: 385

  • Nachricht senden

30

Samstag, 9. April 2016, 08:25

Hallo Mario

Mich interessiert ob du das Becken mit Kalkreaktor betreibst ?

Gruss Carlo

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

31

Samstag, 9. April 2016, 09:49

Mich interessiert ob du das Becken mit Kalkreaktor betreibst ?
Wie oben erwähnt nutze ich nur die ATI Essentials.
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 247

Aktivitätspunkte: 6545

  • Nachricht senden

32

Samstag, 9. April 2016, 09:55

...ich möchte demnächst eine kleine SPS Säule einsetzten...

Hallo,
Dein Becken ist doch schon recht voll, wo willst Du denn da noch was hinsetzen?
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

33

Samstag, 9. April 2016, 10:36

Hallo,
Dein Becken ist doch schon recht voll, wo willst Du denn da noch was hinsetzen?
Gruß
Angela
Wenn die Caulastrea hinter die Kupferanemone umzieht, habe ich dort noch ein schönes Plätzchen. Soll ja nicht riesig, sondern schlank werden.
Zwei kleine Ableger habe ich schon (Seriatopora Caliendrum und Milka) jetzt fehlt mir noch eine Hystrix und eine Montipora Digitata oder eine einfache Acro. Mal sehen, wo ich noch einen kleinen Ableger finde...
Das ist dann nicht zuviel und ich sehe, wie sich SPS bei mir verhalten. Aber derzeit sehen die Ableger bei mir auf dem Reefdeck gut aus und sind in einem Monat gut gewachsen.
»MM_aus_OB« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2228.JPG
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 565 Klicks heute: 9 402
Hits pro Tag: 20 074,64 Klicks pro Tag: 48 468,71