Sie sind nicht angemeldet.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

  • »-Saithron-« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6225

Danksagungen: 411

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 18. Februar 2018, 15:13

Meine Rückwand ist komplett überzogen mit diesen Algen.


Sollte man die evtl entfernen? Würde alles sauber absaugen und so. Oder wäre das kontraproduktiv? Im Riff selber sind (außer Kugelalgen...) keine Algen zu finden.
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 932

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9720

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 18. Februar 2018, 15:20

also ich weiß nicht-bei mir am Ablaufschacht sind auch solche Algen- allerdings nur im oberen Drittel. Ich arbeite mit einem kleinen Multireaktor und darin die entsprechende Menge für mein Becken mit Aqua Forrest Phosphat EX AI. Mein Phoshatwert bewegt sich seit dem Einsatz von 20 herunter auf nun konstant 0,03... ob die Algen das auslösen? kannst du nur ausprobieren. Eine Antwort kann ich dir nicht darauf geben- leider
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

-Saithron-

Doktorenfanatiker

  • »-Saithron-« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6225

Danksagungen: 411

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 28. Februar 2018, 09:12

Moin zusammen,

kurzen Update von der Nitratfront.

Was habe ich nun alles gemacht?
- Abschäumer in den Fluss gedreht, um seinen Durchfluss zu optimieren
- Futter von 4 Würfel deutlich reduziert auf 2-3 Würfel und Futterautomat Menge mehr als halbiert. Also DEUTLICH weniger Futtereintrag
- BactoBalls abgesetzt
- Red Sea NoPoX abgesetzt
- Fisch reduziert (Zwergkaiser Pärchen weg + weitere)
- Start mit Dosierung FM Ultra Bio + Ultra Bak

Nach einigen Messungen hab ich rausgefunden, dass scheinbar irgendwas mit meiner Nitrifikation absolut im Eimer war und vermutlich schon immer nicht stimmte.
Das Aquarium steht seit 20.4.17! Ich habe vor kurzem NH4 nachweisen können!
Aktuell ist der Wert bei 0 angekommen. Nitrit ist dafür etwas gestiegen. Nitrat hält sich. Ich denke es ist einer Art Einfahrphase. Die Nitrifikation kommt eben in Schwung.
PO4 ist recht konstant. Mit Hanna Checker zwischen 13 und 20. Also irgendwo im guten Bereich mit 0,04-0,08.
Ich bilde mir ein, dass die korallen zurück kommen. Aber das ist noch viel zu früh. Zumindest scheint das braun werden gestoppt zu haben.

Da mein Weißkehldoktor starken Befall von Ektoparasiten hatte und damit nach und nach den Rest mittlerweile angesteckt hat, musste ich handeln.
Ich habe mein altes 180 Liter Süßwasseraquarium endlich komplett leeren können. Der Inhalt ist in meinen alten 60 Liter Cube umgezogen.

Im Süßwasser wurde alles gründlichst gereinigt. Dann spielte mir mein dortiges Equipment glücklicherweise etwas in die Karten.
Den Mattenfilter etwas modifiziert. Die Strömung neu eingestellt. Alte Heizung rausgekramt und einige Rohrbögen bestellt.
Nun läuft das Aquarium mit etwa 100 Liter befüllt als Quarantäne.
Beide Doktoren (Weißkehl und Kohle) sowie ein Gramma Loreto (der zweite lässt sich nicht fangen...) sitzen in dem Aquarium. Alle 3 wurden vor dem Einsetzen in einem Süßwasserbad gebadet. Unterschiedlich lange. Der Weißkehl hat es leider nur 30s ausgehalten. Das lag daran, dass wir ihn nur auf einem Weg fangen konnte. Jagen bis wir ihn haben... Weder in die Fischfalle konnte man ihn locken, noch anders überlisten... Das ist mir extrem unangenehm. Aber leider hieß es in dem Fall: Entweder er übersteht den Stress und überlebt alles oder er stirbt. Im Hauptaquarium wäre es sowieso gestorben...
Die Medikation läuft jetzt seit 3 Tagen. Heute ist Tag 4. Alle 3 "Insassen" sehen VIEL!!!! besser aus.

Ab jetzt wird jeder neue Fisch durch die Quarantäne gehen! Ich erkenne hier absolut den Zweck drin. Und außer bei Medikation ist der zusätzlich Aufwand und Kosten im Rahmen.

Jetzt heißt es aber: Wie bekomme ich die restliche Krankheit aus dem Hauptbecken?
Man könnte irgendwie versuchen das Positiv zu sehen... Alles was stirbt hilft mir das Aquarium insgesamt wieder auf Kurs zu bekommen... Aber ob das wirklich positiv ist?
Fahnenbarsche sind von 11 mittlerweile auf 8 reduziert... 3 Todesfälle. Meine Korallengrundel hat es ebenfalls nicht überstanden.
Chelmon ist von der ganzen Sache ziemlich unbeeindruckt. Der ist noch ziemlich fit, hat aber in den Flossen winzige Stellen. Aber im Rahmen. Die Torpedogrundel ist unbeeindruckt. Auch die Kaudernis sind absolut standhaft! Die sehen vollkommen gesund aus und auch die Nemos sind fit. Sowohl die Nemos als auch die Kaudernis haben letztes Wochenende abgelaicht bzw dicke Backen.

Leider sehen die beiden Mandarin ziemlich schlecht aus... Ebenso der verbliebene Gramma Loreto hat einige Stellen... Und die Fahnenbarsche scheinen sich alle untereinander nach und nach anzustecken...

Der restliche Fischbesatz sieht jetzt wirklich dünn aus... Irgendwie ist es ziemlich kahl im Becken.

8x Fahnenbarsch
2x Kauderni
2x Nemo
2x Mandarin
1x Schleimfisch
1x Säbelzahnschleimfisch
1x Gramma Loreto
1x Torpedogrundel
1x Chelmon
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 932

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9720

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 28. Februar 2018, 09:25

Oh Mann.... hartes Ding.

Aber ich weiß nicht- wenn die verbliebenen Fische noch krank sind- kannst du die behandelten keinesfalls wieder rein setzen. Die Tiere sind ja durch die Medikation immer noch geschwächt, ob die ein Umsetzen in ein krankes System vertragen? ich weiß es nicht... Eigentlich solltest du alle Fische behandeln- denn alle haben sich ja im Wasser angesteckt. Die einen sind empfindlich- die anderen nicht- sind oder können aber potenzielle Träger sein. Ich persönlich würde erst mal alle Tiere im Becken behandeln... den Korallen macht das Mittel ja eigentlich nichts aus. Erst wenn alle in Ordnung sind- das Wasser über Kohle filtern um alle Medis auch wirklich raus zu haben. Dann vielleicht einen Wasserwechsel und erst dann die Tiere aus der Quarantäne wieder zurücksetzen.

Ich kann falsch liegen- aber ich denke so lange noch ein Fisch die Krankheitsträger auf sich hat, wirst du die anderen nicht gesund bekommen- so denke ich jedenfalls. :EVERYD~16:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 961

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87100

Danksagungen: 3462

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 28. Februar 2018, 09:31

Nunja, aber du musst es ja irgendwie in den Griff kriegen. Da darf das Becken auch mal nicht so toll oder belebt aussehen.
Gib ihm jetzt etwas Zeit und halte deine Werte stabil, dosiere nur das Nötigste und mache vielleicht ein paar Wasserwechsel. Könnte man auch mal NSW in Betracht ziehen.

Wenn du leichte Besserung an den Korallen siehst, dann bist du auf einem guten Weg.
Du musst deine Priorität setzen... Korallen oder Fische... Beides zusammen geht auch, aber nur sehr behutsam. Du siehst an deinen Werten, dass das System auf jeden Eingriff reagiert. Das kann in die richtige wie auch in die falsche Richtung gehen.
-

-

-Saithron-

Doktorenfanatiker

  • »-Saithron-« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6225

Danksagungen: 411

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 28. Februar 2018, 09:37

Nun ja.

Die Fische werden in Quarantäne geheilt (Das dauert laut Anleitung, an die ich mich halte, 7 Tage) und dort weitere 4-6 Wochen dort begutachtet und aufgepäppelt bis sie wirklich fit sind!
Also Zeit ist noch. Ich kann aber nicht alle Tiere in das Quarantänesystem überführen. Dafür ist es nicht ausgelegt. Selbst wenn Wasser und Platz grundsätzlich passen würden, dann ist die Filterung bei Medikamenteneinsatz nicht dafür ausgelegt. Speziell nicht für die Fahnenbarsche, die ja Dauerfresser sind und vielfach Futter benötigen.

Medikamente kann ich selbstverständlich nicht im Hauptbecken anwenden, da es Wirbellose und Korallen schadet.
Mittel die "Reef Safe" gelten sind möglicherweise ohne echten Effekt.

Ich hoffe einfach, dass die UV Anlage den Rest in der verbliebenen Zeit auslöscht...




Ja da hast du wohl recht CeiBaer... Mal schauen, wie es aussieht, wenn alles überstanden ist... Evtl. wird der Besatz ja doch ziemlich auf den Kopf gestellt.
Mittlerweile hab ich mich mehr und mehr zum amerikanischen Reef Tank Style belesen. Also nicht US Style Korallen, sondern allgemein, wie man drüben die Aquarien besetzt. Grundsätzlich scheint mir darin auch Sinn zu stecken. Und deren Aquarien sind auch vital und gesund!
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Saithron-« (28. Februar 2018, 09:40)


MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 932

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9720

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 28. Februar 2018, 09:45

ok... das ist natürlich dann nicht zu ändern. Dann kannst du wirklich nur hoffen das die Schwärmer durch die dauerhafte UV abgetötet werden. Ein langer Weg und ein harter Kampf steht dir bevor. Aber auch das wirst du packen... nur Geduld. :EVERYD~16:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

NanoCube

Schüler

Beiträge: 142

Aktivitätspunkte: 720

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 28. Februar 2018, 12:46

Ich würde mal bei Fauna Marin anrufen und fragen, ob Du kurz mit Claude sprechen kannst. Gerade wenn es um das wohl von Tieren geht, dann ist er extrem hilfsbereit.
Er hat mir damals einen Tipp für das mit Pünktchen befallene 900l Becken einer Bekannten mit 30 Fischen gegeben. Das Medikament hat eingeschlagen wie eine Bombe. Bereits einen Tag später waren sowohl Fische als auch Korallen (von denen wir dachten sie würden eigentlich gut da stehen) sehr viel vitaler. Natürlich gab es Ausfälle bei den Fischen... aber wohl nur, weil wir zu spät reagiert hatten.
Hier das Becken... Einsatz des Medikaments war vor ca. 4 Monaten... Becken steht seit ca. 7 Monaten:

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1974751996124916&id=1488721194728001

Gruss,
Florian - Tapatalk

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 403 Klicks heute: 43 469
Hits pro Tag: 19 516,41 Klicks pro Tag: 47 639,15