You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

1

Sunday, January 14th 2018, 4:48pm

Po4 und P Wert Triton

Hallo

Hatte ja eine Phosphat Limitierung worauf ich begonnen habe Po4 zu dosieren da es täglich wieder verschwand.. Als ich noch Wert 0 hatte mit Hannah und RS Test hab ich einfach mal so angehoben das es auf ca. 0,05 ist (etwas hoch aber es war ja nach 3 Stunden wieder weg..) so jetzt hatt es sich auf ca 0,04 eingependelt und ich muss nicht mehr so oft dosieren..
Hab dann am Montag eine Triton Analyse eingeschickt.. Dort hab ich dann nochmal gedüngt und konnte 0,06 messen.
SO heute ist das Ergebnis gekommen und laut der Analyse hab ich Po4: 0.4437 mg/l und P bei 145 µg/l!!!
https://www.triton-lab.de/showroom/aquar…/icp-oes/53434/
Wie ist den das möglich??
Mein Test kann doch unmöglich soooo weit daneben sein? Mit Hannah und RS 0 gemessen.. Dann laut dosierplan ca 0,04 gedüngt und die 0,04 waren sofort ablesbar und stimmten mit dem Test überein..

Kann das sein das da irgendwas hineingekommen ist weil das Wasser ca eine Woche bis zur Analyse unterwegs war? Hab blöderweise ca eine viertel bis halbe stunde nach dem düngen das Wasser entnommen evtl deswegen?
Schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Seit ich den Wert erhöht habe sehen die Korallen deutlich besser aus und wachsen wieder! Hystrix hat wieder Farbe bekommen.. Kalkrotalgen wachsen
Die einzige Koralle die nicht gut aussieht ist diese hier:



Die habe ich an 3 Stellen im Becken und überall ist sie am auflösen :11B95E~110:

Ich werde sobald wie möglich noch einen Kollegen besuchen zum nochmaligen gegenmessen.. Aber ich kann das fast nicht glauben :115E17~112:
Und müsste nicht bei Po4 so hoch alles eingehen?

Mfg Floo

NRG1337

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,894

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 585

  • Send private message

2

Sunday, January 14th 2018, 4:52pm

Nein muss nicht, mein altes Becken hatte PO4 0.9 und P auf 2000ug. Stand auch mit diesen Werten zeitweise super da, sogar Wachstum an SPS

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

3

Sunday, January 14th 2018, 4:54pm

Aber ich kann mir nicht vorstellen das mein Test so extrem weit daneben ist :EVC471~119:
Und er stimmte ja mit dem Hannah Test 100% überein :11B95E~110:
Oder kann so ein Test innerhalb kurzer Zeit kaputt gehen? 1 Monat oder so?
:118243~111:

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,647

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1071

  • Send private message

4

Sunday, January 14th 2018, 6:02pm

Hallo Flo,

hab ich das jetzt richtig verstanden Du hast mit Hanna und Red Sea einen Wert von 0,06mg/l ermittelt. Zeitgleich hast Du Wasser
entnommen und zu Triton geschickt. Das zeigt nun PO4 = 0,4438mg/l. Zu sagen ist natürlich, das der PO4 hier errechnet wird aus dem Phosphorwert.
Also alles was an Phosphor in Deiner Wasserprobe nachweisbar war, wird gemessen. Es kann schon sein, dass organische Verunreigungen oder kleine Schwebeteilchen den Wert in der Analyse beeinflusst haben.
Weiß ich aber nicht.

Ich an Deiner Stelle, würde es jetzt mal mit der PO4-Dosierung etwas langsamer angehen. Du hast ja nachweisbares PO4 mit Deinen Tests.
Stimmt doch, oder? Oder misst Du mit Hanna und Red Sea nur etwas, wenn Du dosierst?


Gruß,
Matthias

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

5

Sunday, January 14th 2018, 6:21pm

Servus Matthias

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe mit dem RedSea und Hannah Checker welcher 100%stimmt n.n gemessen.
Danach habe ich begonnen zu dosieren, ich konnte sofort mit dem RS Test das messen was ich düngte.
Die ersten Tage düngte ich täglich und es war sofort nach 3 Stunden nichts mehr nachzuweisen.
Die Algen die ich hatte verschwanden und die Korallen sehen alle bis auf die eine SPS jetzt nach einem Monat um einiges besser aus!
Vor der Analyse hab ich dann nochmal gedüngt und gemessen da hab ich dann direkt 0,06 gemessen..
Vielleicht war es der Fehler vor der Analyse zu düngen?
Hab jetzt auch versucht Wasser vor dem Messen zu kochen um die Moleküle aufzubrechen das sollte anscheinend zu besseren Ergebnissen führen..
Hat sich aber nicht verändert.. Hab jetzt 0,02 gemessen.


Mfg Florian

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,647

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1071

  • Send private message

6

Sunday, January 14th 2018, 7:06pm

Okay, passt.
Dann würde ich Deinen eigenen Tests vertrauen. Damit hast Du ja gute Ergebnisse und Fortschritte gemacht. Die Heimtests messen das Orthophosphat, also das was von den Korallen am besten verwertet werden kann. ICP (Triton) misst Gesamtphosphor. Was nun alles in Deinem Probebehälter enthalten war, lässt sich zu dem Zeitpunkt schwer sagen.
Mit dem Hitzetest war eine gute Idee. Die Probe muss dazu aber unbedingt vor dem Messen auf Zimmertemperatur abkühlen. Damit erhältst Du einen Anhaltspunkt für eine mögliche Depotwirkung.

Wie es Deine Beobachtungen zeigen, machst Du im Moment alles richtig.
Die Seriatopora caliendrum keine Ahnung was die hat. Kleine Ableger verkraften Veränderungen oder Mängel grundsätzlich nicht so gut.
Würd ich mir nicht so viele Gedanken machen.

Wichtig bei PO4-Mangel sind immer auch KH (nicht über 7 oder 7,5), Dichte nicht zu hoch und auf das Licht achten.
Das treibt Dir einen PO4-Mangel nur noch weiter voran.

Gruß,
Matthias

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

7

Sunday, January 14th 2018, 7:16pm

Okey danke Matthias

Dann werde ich im Moment mal einfach nichts machen und sobald als möglich mit einem anderen Test nochmal abgleichen.
Einen Nitratmangel hab ich zur Zeit auch ein wenig aber es wird bereits ein bisschen besser.

Das Testwasser hab ich auf Raumtemperatur gekühlt.
Soll ich mich mal an Triton wenden ? Ob bei ihnen evtl was schief gelaufen ist? Die anderen Werte sind alle sehr zufriedenstellend.


Mfg Florian

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,647

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1071

  • Send private message

8

Sunday, January 14th 2018, 7:29pm

Nein, das denke ich nicht, dass bei dem Triton-Test im Phosphortest was fehlerhaft war. Aber klar gerne kannst Du da mal nachfragen. Wissen mit ihrer Erfahrung evt. auch noch gute Tipps zu geben.

Deinen Iod-Wert würde ich in jedem Fall auch noch anpassen. Der ist etwas niedrig.
Dann ist Dein Calcium mit 449mg/l etwas hoch. Das drückt die KH nach unten. Passen Deine aktuellen Dosierungen bzgl KH, Ca?
Wie hoch ist die Dichte?

Bei Iod würde ich in jedem Fall auch nachbessern/erhöhen.

Ansonsten passen Deine Werte in der Analyse doch recht gut.

Gruß,
Matthias

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

9

Sunday, January 14th 2018, 7:38pm

Ich hatte laut meinem Ca Test 430 werde ich etwas runter drehen bei der dosierung.
KH hab ich in einem Monat von ca. 7 auf 9 angehoben weil ein Bekannter meinte ich soll da mal etwas rauf fahren. Hatt sich auf die Korallen auch nicht negativ ausgewirkt.
Hab einen Monat lang keinen WW gemacht um zusätzlich etwas beim Po4 und Nitrat zu gewinnen.
Kh kann ich aber wieder etwas zurückschrauben falls das besser wäre.
Zink hat sich seit der letzten Analyse stark verbessert hab meine Osmose Anlage erneuert.

Wie dosiere ich Iod am besten?

Mfg

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,647

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1071

  • Send private message

10

Sunday, January 14th 2018, 7:47pm

Wie dosiere ich Iod am besten?
Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sangokai chem-ioF, Lugol'sche Lösung von Tropic Marin, Triton hat auch Iod im Sortiment, ATI auch,
etc etc….

Dosierung steht immer dabei.

KH hab ich in einem Monat von ca. 7 auf 9 angehoben weil ein Bekannter meinte ich soll da mal etwas rauf fahren. Hatt sich auf die Korallen auch nicht negativ ausgewirkt.
KH über 8 ist bei PO4-Mangel eher negativ.
Bei Phosphatmangel nicht wirklich ratsam, KH hochzufahren.

Aber verändere nun nicht zuviel. Auch nicht nur aufgrund dessen dass ich etwas Input hier gebe.

Deine Korallen zeigen es Dir ja, ob Du Fortschritte machst.

Iod sollte aber definitiv höher.

Gruß,
Matthias

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

11

Wednesday, January 17th 2018, 9:43am

Hallo

Danke Matthias ich werde mir Iod zum dosieren besorgen :)
Mir ist nun aufgefallen das ich auch bei anderen SPS Probleme habe.
Bei allen fällt mir auf das sie weiße Spitzen bekommen wie Wachstumsspitzen jedoch wird die Koralle dort sofort von einem braunen Film überzogen :O
Verbrennung kann ich mir nicht vorstellen da ich nichts verändert habe :(

Was könnte das den sein?



Mfg Florian

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,663

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2126

  • Send private message

12

Wednesday, January 17th 2018, 10:04am

Mach doch bitte mal ein paar Bilder, dass man sich das genau ansehen kann. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Posts: 1,368

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 646

  • Send private message

13

Wednesday, January 17th 2018, 10:14am

Hi

Auflösungen im unteren Bereich sind entweder PO4 Mangel oder Kh Schwankungen, evtl. sogar beides. Braune Spitzen bzw. leichte braune Veralgung an weiß werdenen Spitzen ist meistens Stickstoffmangel.

Hast du mal Nitrat gemessen? Wie sehen die Korallen insgesamt aus, Bilder wären sicher auch hilfreich

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

14

Wednesday, January 17th 2018, 10:38am

Hab gerade wieder No3 gemessen 0,000000 nicht nachweißbar :11B95E~110:
Denke daran wird es liegen :/
Ich weiß nicht warum das Zeug so schlimm verbraucht wird :O Hab keinen Abschäumer etc. wenn ich No3 dosiere geht mein Po4 sofort wieder weg und wenn ich Po4 dann nachweisbar hab ist wieder das Nitrat weg :/
Aber ich werds einfach mit Kaliumnitrat ausgleichen beim Kalium hab ich laut Analyse noch Platz nach oben.
Man kann es an den Fotos leider extrem schlecht erkennen hab ich schon versucht :/



Mfg Florian

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,663

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2126

  • Send private message

15

Wednesday, January 17th 2018, 10:59am

Schau zu beides im Nachweisbaren Bereich zu haben, meine Korallen zeigen langsam wieder ihre Farbe, dass liegt bei mir ähnlich wie bei dir. PO4 war niedrig NO3 n.n.
Jetzt mit PO4 0,09 und NO3 2mg sieht alles deutlich besser aus. Problem dabei ist halt leider, dass man immer wieder messen und nachdosieren muss. :EV48CE~136:
Das bekommst du schon hin. :6_small28:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

16

Wednesday, January 17th 2018, 11:25am

Ja bei mir sieht es auch um einiges besser aus als zuvor :)
Hatte ewig kein Po4 und No3 ca 1
Farben sind bei mir auch um einiges besser geworden und jetzt haben sie Wachstumsspitzen bekommen die aber dann wieder braun wurden weil No3 wieder weg war :(
Wie erhöhst du dein No3?


Mfg

Posts: 1,525

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 548

  • Send private message

17

Wednesday, January 17th 2018, 11:27am

hi,

....weil...wieder weg war...

nun, sinnig in solchen lebenslagen ist eine tägliche dosierung;-)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,647

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1071

  • Send private message

18

Wednesday, January 17th 2018, 1:44pm

Ich weiß nicht warum das Zeug so schlimm verbraucht wird :O Hab keinen Abschäumer etc. wenn ich No3 dosiere geht mein Po4 sofort wieder weg und wenn ich Po4 dann nachweisbar hab ist wieder das Nitrat weg :/
Hallo Florian,

das ist normal. Vereinfacht gesagt, die Stickstoffzugabe klaut Dir im unter(st)en Bereich das PO4 und das PO4 nimmt Dir den Stickstoff. Schließe mich den anderen an, Du solltest beides dosieren und eben immer wieder messen.
Ein gutes Mittel ist auch das nutri-complete von Sangokai. Das erhöht in erster Linie die Stickstoffverfügbarkeit und hat anteilig auch etwas Phosphat drin. Das soll wiederum eine Senkung des Phosphatgehaltes durch die verbesserte Stickstoffverfügbarkeit verhindern. Hängt beides zusammen. Mit dem nutri-complete bekommst Du aber Deinen PO4-Wert nicht höher. Das wäre in erster Linie gegen Stickstoffmangel.
Aber ich werds einfach mit Kaliumnitrat ausgleichen beim Kalium hab ich laut Analyse noch Platz nach oben.

Das Kaliumnitrat, das Du zuhause hast ist erstmal auch okay. Dein Kaliumwert wird dadurch übrigens nicht wesentlich beeinflusst. Der Nitratanstieg ist dafür einfach zu gering.

Hast Du Lobstereier da?
Damit bekommst den Phosphatwert normalerweise recht schnell höher.

Wie sieht es mit Deinem Fischbesatz aus, kannst Du aufstocken?

Bilder wären echt super, auch wenn sie nicht so gut sind.

Gruß,
Matthias

flosonnl

Intermediate

  • "flosonnl" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 282

Location: Eferding

Occupation: Metallarbeiter/Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

19

Wednesday, January 17th 2018, 2:01pm

Okey danke dann werde ich mal sehen ob ich dieses Mittel bekomme.
Zurzeit verwende ich für Po4 einfach einen Dünger der zwar für Süßwasser ist aber recht gut zu dosieren und eigentlich das selbe Mittel das es auch für den Meerwasserbereich gibt von Microbe Lift..
Leider kann ich mit den Fischen auf keinen Fall aufstocken ich hab in meinem Becken nun schon 2 Clownfische und 2 Gelbschwanzdemoiseln.. Sind eigentlich nicht für ein 80x35 er Becken aber das meiste in meinem Becken ist Schwimmraum und die beiden Arten bewegen sich eigentlich immer auf recht kleinen Raum..
So hab mal die Kamera raus gekramt ging eigentlich doch ganz gut :EV9A87~129:















Glaub man kann es ganz gut erkennen.
Danke
Mfg

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,647

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1071

  • Send private message

20

Wednesday, January 17th 2018, 2:15pm

Wie heißt das Mittel für Phosphat genau?
Hast Du auch ne Gesamtaufnahme?
Wie steht der Rest?

Sieht doch grundsätzlich nicht so gravierend aus.
Denke aber mit der Nährstoffproblematik liegen wir hier schon richtig.

Gruß,
Matthias

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 3,509 Clicks today: 12,567
Average hits: 20,272.93 Clicks avarage: 49,267.96