Sie sind nicht angemeldet.

Jordi

Fortgeschrittener

  • »Jordi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 940

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:57

GHL profilux2 und T5 Leuchtbalken in Kombination mit MITRAS

Hallo,

hat jemand Erfahrung zur Lichtsteuerung über GHL Profilux 2 in Kombination mit dimmbaren T5 Leuchtbalken und Mitras Sticks.
Plane für mein neues Becken (120x60x60) nachfolgende Lichtkonfiguration.

- 2x doppelflammiger dimmbarer T5 Leuchtbaken 54Watt angesteuert über GHL profilux 2
- 1x MITRAS Stick 95 inklusive Treiber für Lichteffekte (vorwiegend Mondlicht/Sonnen Auf + Untergang Unterstützung + Gewitter)

Wer hat hierzu Erfahrungen.

Meine konkrete Fragen:
- bekommt man mit T5 eine einigermaßene stufenlose saubere Dimmung (Sonnenaufgang/Untergang) hin?
- bekommt man mit T5 die Wolkensimulation hin?
- muss ich bei den T5 Röhren bezüglich Dimmbarkeit irgend etwas berücksichtigen (Lebensdauer etc.), mein Favorit sind die Arcadia Marine Hybrid
- wird ein MITRAS 95 Stick für die Lichteffekte genügen?

Vielen Dank für Erfahrungen/Empfehlungen.

Gruß

Jordi

Aerie

Natur findet immer ihren Weg

    Deutschland

Beiträge: 477

Wohnort: Kettwig

Beruf: Qualitätssicherung

Aktivitätspunkte: 2445

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Mai 2013, 08:20

Hallo Jordi,
warum nicht gleich komplett auf LED? Ich habe meine nun seid ca. 5Monaten und bin sehr zufrieden, und dann wäre auch alles Problemlos zu realisieren.
Deine Fragen kann ich leider auch nicht beantworten, aber da findet sich vielleicht noch jemand.
Gruß
Horst :EVERYD~16:

RSM 250
Berlin Airlift 90
Durchlaufkühlung
150 Watt DIY LED Beleuchtung Bericht Abschlußbericht zum DIY LED Umbau RSM 250
4er DIY Dosieranlage Bericht DIY 4fach Dosierpumpe Abschlussbericht
Wer auch mal andere Fotos schauen möchte:rolleyes:
http://www.fotocommunity.de/fotograf/horst-reher/1029333

Jordi

Fortgeschrittener

  • »Jordi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 940

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Mai 2013, 09:16

Hallo Aerie,

ganz einfach, ich denke bei LEDs ist das letzte Wort noch nicht gesprochen und nun müssen gerade im Bereich Hochleistungs LEDs erstmal Langzeitstudien belegen, dass das auch in der Meerwasser- Aquaristik alles so funktioniert wie behauptet. T5 ist einfach etabliert und ich habe mit T5 auch im Süßwasser nur positive Erfahrungen gemacht (abgesehen von Temperatur und Stromverbrauch). Klar LED wird später das Rennen machen, aber bis dahin wären meine neuen T5 Leuchtbalken ohnehin zu ersetzen.

Wo ist der Beweis, dass die LEDs auch halten was sie versprechen im Bezug auf Lebensdauer und Lichtverlust?
Aus meiner Sicht ist das Ganze auch noch viel zu teuer im Anbetracht 4x 54 Watt T5 mit LED ablösen zu wollen (2 doppelflammige dimmbare T5 Leuchtbalken bekommst Du unter 400 Euro gesamt). Bin nicht gerne Versuchskaninchen der Industrie, dafür ist der Spaß definitiv noch zu teuer.

Gruß

Jordi

Henning

Profi

    Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 1 426

Aktivitätspunkte: 7580

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Mai 2013, 17:35

Meine konkrete Fragen:
- bekommt man mit T5 eine einigermaßene stufenlose saubere Dimmung (Sonnenaufgang/Untergang) hin?
- bekommt man mit T5 die Wolkensimulation hin?
- muss ich bei den T5 Röhren bezüglich Dimmbarkeit irgend etwas berücksichtigen (Lebensdauer etc.), mein Favorit sind die Arcadia Marine Hybrid
- wird ein MITRAS 95 Stick für die Lichteffekte genügen?


Dimmung ist Stufenlos möglich
Kommt auf die Steuerung drauf an
Eigentlich nein, ausser das T5 Röhren sehr schnell ihre PAR-Werte abbauen
zur Mitras kann ich dir nichts sagen

Hochleistungs LEDs erstmal Langzeitstudien belegen, dass das auch in der Meerwasser- Aquaristik alles so funktioniert wie behauptet.


Was sind Langzeitstudien für dich?
Über diese Technik lässt sich immer streiten. Wen ich da schaue das ich mal mit HQL, T12, T8, T5, HQI und nun bei LED bin muss ich sagen dass alles irgendwie geklappt hat.
Also die LED habe auch Verluste und diese werden nach meiner Auffassung auch nicht die Lebensdauer der Hersteller erreichen. Doch wen ich da mir die Betriebskosten einer HQI/T5 Beleuchtung anschaue wo ich min. jedes Jahr neue Brenner und Röhren anschaffen muss und dann die Differenz der Stromkosten dazu summiere lohnt sich eigentlich eine LED Beleuchtung. Hier gibt es ja auch bereits Module wo die Dioden/PAD's ausgetauscht werden könne.
Diese Rechnung muss sich aber jeder selber machen.
><((((º> ><((((º>
Salzige Grüsse
Henning


Jordi

Fortgeschrittener

  • »Jordi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 940

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Mai 2013, 19:19

Hallo Henning,

erstmal vielen Dank für Deine hilfreiche Antworten.

Wolckensimulation wollte ich bei T5 über GHL Profilux2 in Kombination mit dimmbaren GHL T5 Leuchtbalcken fahren.
Arcadia hat sich noch nicht zu meiner Anfrage bezüglich Dimmung und Lebensdauer derer T5 Marine Hybrid Röhren geäußert.
Habe gerade per Zufall zu Deiner Homepage gefunden, da werde ich mich mal einlesen, sah auf dem ersten Blick so aus als ob ich da alle Infos finde die ich suche :-).

Langzeitstudien sind für mich einfach eine Zusammenfassung von Langzeit- Erfahrungen (über Jahre) zu einer relativ neuen Technologie in einem Anwnedungsfeld (hier halt LED in Meerwasseraquaristik).

Werde nun mal auf Deiner Homepage stöbern und mir mal Deine zusammengetragenen Untersuchungen ansehen.

Tendenz momentan aber noch eher 4x T5 54 Watt bei Becken 120x60x60 (bei meinem SC165 habe ich bei 55x55x55 4x 25Watt drauf und alles was ich an Korallen/Anemonen pflege wächst und gedeiht). Projezier ich das hoch sollten die Lichtverhältnisse beim größeren Becken doch sehr ähnlich sein.

Gruß

Jordi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jordi« (8. Mai 2013, 19:21)


Madmickel

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 691

Wohnort: Lörrach

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3790

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Mai 2013, 20:32

.......... im Anbetracht 4x 54 Watt T5 mit LED ablösen zu wollen (2 doppelflammige dimmbare T5 Leuchtbalken bekommst Du unter 400 Euro gesamt)......
Huhu

Ich bin mich grad ein bisschen am informieren zum Thema Beleuchtung (Anschaffung eines Meerwasser-Aquarium steht noch aus).
Kannst Du mir einen Hersteller sagen, der die so günstig anbietet ? Das was ich so finde beim suchen & stöbern kostet gefühlt öfters mal ein Vermögen...

Danke und Gruss
Michael

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 549 Klicks heute: 17 876
Hits pro Tag: 19 278,13 Klicks pro Tag: 46 942,66