Sie sind nicht angemeldet.

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Oktober 2016, 09:37

Ich brauche ein Mondlicht....

Hallo Leute,

an dieser Stelle brauche ich mal wieder einen guten Tipp...
Zum Hintergrund:
Mein Mandarin-Männchen hat sich in suizidaler Absicht aus dem Becken gestürtzt. :118243~111:
Eine Vermutung ist halt, dass ein Mondlicht dies hätte möglicherweise verhindern können. Derzeit habe ich keins!
Jetzt ist für mich halt die Frage, wie ich das am besten realisieren kann. Meine Beleuchtung gibt es nicht her.
Kennt jemand von Euch hier ein "Zusatz-Gadget"? Dabei sollte dieses halt ein minimales, weißes Mondlicht darstellen. Ideen?
Danke!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MM_aus_OB« (11. Oktober 2016, 09:39)


Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 279

Aktivitätspunkte: 27230

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Oktober 2016, 10:24

Moin...
Hast du eine Abdeckung? Oder betreibst du das Aquarium offen?
Als ich meine Kauderni hatte, hatte ich mir eine Garten-LED aus dem Baumarkt besorgt, die auf die Glasabdeckung gelegt. Tagsüber wurde sie von der Beleuchtung geladen, schaltete sich beim erlöschen der Beleuchtung an und ergab für das 80*40*40cm-AQ ein schönes schwaches weißes Mondlicht.
Ich hatte darauf geachtet, daß ein normalgroßer AAA-Akku verbaut ist, den man auch tauschen kann.
Das ganze hat 1,99€ gekostet und funktioniert seit Jahren.
Grüße,
Stef

Toni_

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 6060

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Oktober 2016, 16:25

Krabbe auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen :respekt:

Aaaaber...ist denn jeden Tag "Mondlicht" förderlich?
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 279

Aktivitätspunkte: 27230

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Oktober 2016, 18:28

Weißes Mondlicht ist weniger schädlich als blaues Mondlicht. Viele Fische brauchen es für die Orientierung.
Der Solarspieß hat knapp 0,1W, das ist nicht viel! Den Spieß habe ich entfernt, es bleibt das Solarpanel mit der LED übrig.

Mit den gleichen Leuchten betreibe ich auch meine Larvenfallen.
Grüße,
Stef

Little Red Sea

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 637

Wohnort: Hamburg

Beruf: Bürokauffrau

Aktivitätspunkte: 3230

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 08:35

Die Idee find ich gut. Greif ich mal für mich mit auf. :7_small27:
:EVERYD~16: LG Helga


Start eines 30l Dennerle Nano-Cube am 22.07.2014
Mein kleines "Ersatz"-rotes Meer!

Eine "Wundertüte" aus dem Meer von 30 Liter


250 Liter "Rotes Meer" .... - die Fazination von Meerwasser
(100x50x50; ATI Sunpower 4x39, Gyre 130, E-Heim Skim 350, Heizung JBL, AS Deltec MCE 300, Dosierpumpe Aqua Medic)

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 260

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32380

Danksagungen: 1357

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 11:49

Ansonsten frage ich mich auch, ob du nicht evtl. das Licht von der Larvenfalle nehmen kannst? :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Coral Box D500, 2x MP40QD W, DCT4000, M90-LED, 1xKnepo
Bogeler Reefer

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 12:35

Hm, interessant, aber für mich hier nicht umsetzbar.
Sollte schon was mit "Stromkabel" sein und irgendwie muss ich es auch befestigt bekommen.
Danke!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 260

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32380

Danksagungen: 1357

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 12:42

Vielleicht gibt das hier ja ein paar Anregungen
http://www.korallenriff.de/artikel/449_M…quarium....html :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Coral Box D500, 2x MP40QD W, DCT4000, M90-LED, 1xKnepo
Bogeler Reefer

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 955

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87070

Danksagungen: 3316

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 12:58

wie wäre es mit der fotozelle von den tunze multikontrollern?
die kann man schön quer durchs becken strahlen lassen. sieht sehr gut aus.

die gehen auch an nem regelbaren netzteil. ich weiss aber die betriebsspannung jetzt nicht aus dem kopf. aber sicher irgendwas zwischen 3 und 12 volt.
-

-

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 600

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 18395

Danksagungen: 766

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 13:51

Hatte vorübergehend eine kleine LED mit Klebepad (Baumarkt oder Internet) oberhalb des Beckens an der Wand bzw am Schrank daneben...ist mit Stecker und Netztel und funzt prima LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 14:57

Das wäre schon eher was...
Bedauerlicherweise habe ich zur Tunze nur ein Video gefunden, welches nicht so aussagekräftig ist. Und man müsste halt basteln...
Verstehe ich nicht: Warum gibt es nicht eine simple, nicht zu helle, einzelne weiße LED zum anklemmen? Hm, mal sehen... :EVC471~119:
...vielleicht findet sich ja noch eine schöne Praktikerlösung bei einem Forenmitglied.
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Little Red Sea

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 637

Wohnort: Hamburg

Beruf: Bürokauffrau

Aktivitätspunkte: 3230

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 08:57

Ich habe einen kleinen blauen strahler für 15€ mit einem saugapf. Hält gut. Die gibt es auch mit weißen licht.
:EVERYD~16: LG Helga


Start eines 30l Dennerle Nano-Cube am 22.07.2014
Mein kleines "Ersatz"-rotes Meer!

Eine "Wundertüte" aus dem Meer von 30 Liter


250 Liter "Rotes Meer" .... - die Fazination von Meerwasser
(100x50x50; ATI Sunpower 4x39, Gyre 130, E-Heim Skim 350, Heizung JBL, AS Deltec MCE 300, Dosierpumpe Aqua Medic)

Toni_

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 6060

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 09:14

Eine Frage ist noch immer offen und ich denke nicht uninteressant. Habt ihr jeden Tag Mondlicht an?
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

14

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 09:24

Guten morgen.
Ich klinke mich da mal mit ein.
Warum sollte man das Mondlicht nicht jede Nacht anhaben?
Ist die Gefahr nicht eher, wenn man es nicht jede Nacht an hat, dass genau dann ein Fisch wieder " fliegen " lernt?
Wenn man jetzt auf Mondphasen und Wolken anspricht...ok, dann eine Zeitschaltuhr zwischen schalten und Wolkenphasen simulieren.
Lg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 955

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87070

Danksagungen: 3316

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 09:47

Ein Mondlicht ist prinzipiell nicht nötig. Jedenfalls nicht für Korallen.

Es hilft den neuen Fischen bei der Eingewöhnung in der Nacht ihren Platz zu finden. Wenn das erstmal geschehen ist, dann ist das Licht eigentlich nicht mehr notwendig. Eine Garantie gibt es allerdings auch dann nicht das keiner mehr rausspringt. Auch nicht mit Licht. Wenn jemand nachts räubert kann es immer dazu kommen. Haben sie aber alle ihren Platz gefunden sollte es ruhig bleiben.

Dabei reicht ein wirklich sehr schwaches Licht einer einzelnen LED. Da kann man sich mit etwas handwerklichem Geschick etwas selber basteln. Sei es mit Batterie oder auch über Netzteil.
-

-

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 10:19

Genau, Michael hat es ja sehr gut beschrieben.
Mir geht es halt darum ein möglichst schwaches, weißes Licht zu haben, welches bei den Korallen keinen Stress verursacht.
Da ist es m.E. schwer etwas zu finden. Vieles finde ich immer noch zu hell.
Mittlerweile bin ich soweit aus einem einzelnen LED Emitter (mit 20mA/12V) etwas zu basteln. Dieser kann ggf. noch mit etwas "Milchglas" gedämmt werden.
Hierzu sollte es reichen eben diesen Emitter und ein möglichst schwaches Netzteil für 1-2 Euronen in Übersee zu bestellen.
Sollte ich nicht noch eine günstige Fertiglösung finden, werde ich das wohl mal Ende November angehen...
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 955

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87070

Danksagungen: 3316

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 11:10

Milchglas benötigst du nicht.

Ein normales Netzteil mit Regelung genügt völlig. Schau mal bei Conrad oder Reichelt. Da bekommst du alles für ein paar Euro. Selbst die LED gibt es schon in diffus.

Minigehäuse, LED Halter, Kabel und Netzteil. Ggf eine kleinen Magneten an das Gehäuse kleben und den Aufbau an der Lampe oder etwas anderem magnetischem befestigen. Selbst ein Halter für den Beckenrand ist mit kleinen Kunsstoffprofilen aus dem Baumarkt schnell fertig.

Selbst mit nem kleinem Potentiometer, eingebaut in das Minigehäuse, wäre eine Dimmbarkeit zu erreichen. Dann genügt ein normales 12V Netzteil.
-

-

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 14:29

Ok, ich hätte jetzt ganz simpel eine einfach LED an ein 5V Netzteil gehangen. Kostet keine drei Euro...
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 740 Klicks heute: 5 479
Hits pro Tag: 19 510,75 Klicks pro Tag: 47 620,12