Sie sind nicht angemeldet.

Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Mai 2017, 09:55

Kalkreaktor Pflege und Reinigung

Hallo Gemeinde vieleicht könnt ihr mir meine Frage beantworten!

Habe seit einem Jahr einen Kalkreaktor von AquaMedic am laufen, den KR 1000 befühlt mit Korallenbruch 8-12 er Körnung.
Gesteuert wird er mit einem PH kontroller und einer Dosierpumpe.

Nun ist mir aufgefallen das selbst nach Kalibrieren der PH Sonde der Reaktor nicht auf die gewünschten 6,5 PH kommt.
Am Auslauf habe ich 20 Kh .

Blasen Zahl liegt bei ca 1 Blase pro Sekunde, solte ich oder muß Mann den auch mal reinigen und den Korallenbruch auswaschen?

Oder soll ich die Blasenzahl erhöhen ?

Habe jetzt erstmal den Durchfluss reduziert , um zu schauen ob der PH wert fällt.

Es sind auch oberhalb und unterhalb vom Korallenbruch im Reaktor grobe Filtermatten verbaut, müssen die gereinigt werden , die untere scheint auch ziemlich gequetscht zu sein vom Korallenbruch.

Habe auch am Zulauf einen Filterschwam um den Schmutz vom filterbecken fern zu halten.

Wie und was könnte ich tun , reinigt man so nen Reaktor von Zeit zu Zeit ?

Dank euch schon mal . :EVD335~121:
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

DaRo

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 612

Wohnort: Singen

Aktivitätspunkte: 3150

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Mai 2017, 11:39

Hallo André,

Um den PH-Wert zu drücken hast du eigentlich nur zwei Stellschrauben.

1. CO2-Zufuhr erhöhen
2. Durchfluss verringern

Du brauchst immer etwas Geduld, bis sich das auswirkt. Aber am Auslauf sollte die KH schon etwas höher sein, was darauf hindeuten könnte, dass du bisher für die Blasenzahl einen zu hohen Durchlauf hattest.

Ansonsten: http://zeovit.com/forums/showthread.php?t=20616

LG
Daniel

Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Mai 2017, 13:17

Dank dir Daniel
Mich hat es nur gewundert das er sonst mit der gleichen Einstellung funktioniert hat und jetzt past es auf einmal nicht mehr .
Wie du auch schon geschrieben hast , Durfluß habe ich jetzt mal reduziert.
Auf wieviel würdest du die KH einstellen ? Nur mal so
Ich denke so an 40 ist das okay so lange der Kalki nicht milchig wird !?
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 120

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61030

Danksagungen: 976

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Mai 2017, 13:28

Hallo,

ja ein Kalki verschlammt ja auch mal mit der Zeit.
Daher sollte man von Zeit zu Zeit auch mal die Filtermatten reinigen.

Wenn der 100% Durchfluss nicht mehr gegeben ist, dann wird er auch nicht mehr so effektiv laufen.

Ich habe meinen immer so auf PH 6,0 gefahren.
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Mai 2017, 15:03

So Korallenbruch durchgewaschen mit Osmosewasser,war zimlich viel Schlam ( gelöstes Material) zwischen dem Bruch oder halt gelöster Korallenbruch,
Jetzt mal laufen lassen bis alles wieder klar ist im Reaktor, und dan schalte ich die Dosierpumpe wieder ein und Kalebrier die Elektrode nochmal neu.Habe auch mal das Nadelrad gegen ein flügelrad getauscht da ich denke das da der Durchfluss stärker ist , vieleicht bringt das was gegen das verschlammen .
AquaMedic hat bei diesem Model bestümt damals nicht umsonst von Nadel auf Flügel gewechselt.
Jetzt mal abwarten.
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Dule

Fortgeschrittener

Beiträge: 318

Aktivitätspunkte: 1720

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Mai 2017, 15:24

Hab jetzt auch seit ein paar Monaten nen kalki am laufen.
Wie Mark beschrieben hat setzt sich mit der Zeit der schwamm zu und die Leistung wird so reduziert.
Jeden Monat sauber machen sollte schon drin sein :)

Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Mai 2017, 16:14

Jeden Monat !.?
Meiner lief jetzt seit November 2015 !
Mus sagen bei mir war es eigentlich eher der Korallenbruch der sich zugesetzt hat mit gelöstem Material, der Schwamm war garnicht so verdreckt!
Des wegen habe ich mal ein Flügelrad rein , in der Hoffnung einen besseren Durchfluss mit mehr Druck zu bekommen. :EVD335~121: :EVC471~119:
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Captainpoppey« (1. Mai 2017, 16:18)


Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:19

Reinigung des Kalkreaktors wie geht ihr vor?

Hab jetzt auch seit ein paar Monaten nen kalki am laufen.
Wie Mark beschrieben hat setzt sich mit der Zeit der schwamm zu und die Leistung wird so reduziert.
Jeden Monat sauber machen sollte schon drin sein :)
Reinigung des Kalkreaktors

Okay nun habe ich mich auch mal besser belesen ,und gelesen das dass wohl die regel ist, das man den Kalkreaktor regelmässig reinigen muß.


Nun meine Frage an die Kalki Profis wie geht ihr den vor bei der Reinigung, bzw was macht ihr mit dem Korallenbruch ,den der wird ja auch immer feiner, mischt ihr den dann mit neuem groben ?

Was mich aber stört ist, wen das komplette Füllmaterial immer feiner wird das ja dann weckschmeissen zu müssen.

Oder solte ich einfach den Reaktor nicht bis oben hin füllen mit Korallenbruch ?


Aber das währe ja denke ich auch nicht sinnvoll ,da ja das Co2 möglichst lange im Korallenbruch vebleiben soll um ihn besser zu lösen.


Wie geht ihr da so vor, und was macht ihr mit dem feineren Korallenbruch ? :EVC471~119:
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:33

Aktuelle Bilder






Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Mai 2017, 16:07

Co2 Rückführung

So das mit der Co2 Rückführung wolte ich auch für meinen Kalkreaktor ,hoffe es funktioniert so!?

Hier mal die Bilder vom kleinen schnellen Umbau.



Hir Habe ich einfach noch einen zweiten Anschluss gemacht , der hoffentlich genügend Unterdruck erzeugt um das übrige Co2 über das T stück vom Deckel abzusaugen.



Hir habe ich noch ein ein zweiter Schlauchanschluss eingeschraubt um dem Co2 nicht die Möglichkeit zu geben vorzeitig aus dem Auslass abzuhauen.


Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 120

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61030

Danksagungen: 976

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Mai 2017, 07:11

Morgen,

dann halte aber deinen Co2 im Auge, nicht das der im Becken zu stark fällt.

Um was für einen Kalk handelt es sich da genau ?
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3290

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. Mai 2017, 09:03

Guten Morgen Mark
Mein PH wert fällt über Nacht auf 7,7 und steigt über den Tag auf 8,3 an.
Korallenbruch verwende ich den von Aqua Holland 12-30mm.

Bekomme leider meinen PH wert im Kalkreaktor nicht auf die gewünschten 6 PH habe so ca 1 Blase pro Sekunde

Am Auslass vom Kalki habe ich ein KH von 36 gemessen.








das Auslaufwasser vom Kalki lasse ich über ein röchen Korallenbruch laufen.


Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 646 Klicks heute: 5 513
Hits pro Tag: 19 561,25 Klicks pro Tag: 47 623,29