Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Markus3008

Anfänger

  • »Markus3008« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 30

Wohnort: Wölfersheim

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Januar 2018, 06:16

Neuer User aus Hessen

Hallo,
ich stelle mich auch mal vor, ich bin der Markus 43 Jahre jung habe 20 Jahre Erfahrung mit Süßwasseraquarien und nach 10 Jahren Pause möchte ich mir nun wieder ein Aquarium zulegen.
Ich bin schon fleißig am mitlesen und habe mich auch schon bei mehreren Händlern erkundigt. Nur jeder hat halt eine andere Meinung.
Mein Problem ist das ich 2 Wochen im Urlaub bin und nicht immer eine Urlaubsvertretung habe, bei meinem Süßwasseraquarium war das kein Problem. Wie sieht es mit den Meerwasseraquarium aus? Der eine Händler sagt kein Problem der andere fahren sie nicht in den Urlaub? Was ist richtig.
Danke und Gruß
Markus

the voice

Schüler

Beiträge: 216

Aktivitätspunkte: 1170

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Januar 2018, 06:35

Guten Morgen,

erst einmal ein herzlich Willkommen

ja das leidige Thema Urlaub.
Es kommt auf den Besatz an, wenn du nur ein reines Korallenbecken
hast kein Problem oder dein Fischbesatz nimmt Trockenfutter an.
Verdunstungswasser könnte man auch in den Griff bekommen
durch eine automatische Nachfüllanlage.

Besser wäre natürlich jemanden zu haben der wenigsten alle 2 Tage
vorbei schaut, es kann ja immer mal was passieren.

Ich habe auch das Problem, es ist schon schwierig, aber nicht unlösbar.
Gruß

:search:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »the voice« (23. Januar 2018, 06:41)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Markus3008 (24.01.2018)

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 357

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23545

Danksagungen: 762

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Januar 2018, 06:41

Hallo Markus :EVERYD~16: ,




Gruß,
Matthias

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Januar 2018, 06:59

Hallo Markus,
willkommen im Forum.

Ich denke mal ein jeder der ein Aqua hat fährt auch mal in den Urlaub. Es gilt eigentlich nur rechtzeitig vorher eine Vertrauensperson - die den Umgang mit der Technik des Beckens erlernen und durchführen kann- zu finden. Vieles kann man automatisieren- doch die Auffüllanlage befüllen, Scheiben reinigen, Fische versorgen und nach eventuellen kleinen Wehwehchen zu schauen- das bleibt dann über.... Kennst du niemand aus deinem/Euren Bekannten/Verwandtenkreis der das übernehmen könnte?? :EVERYD~16:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Markus3008 (24.01.2018)

    Deutschland

Beiträge: 1 844

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 9830

Danksagungen: 548

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Januar 2018, 07:11

Moin,

^zwei Wochen ohne jegliche Kontrolle halte ich für sehr problematisch (=unmöglich).

Woher kommst Du genau? Vielleicht gibt es ja hier jemanden der zumindest als Notfallkontakt zur Verfügung stünde?


Gruß Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


JohannesFFM

Schüler

Beiträge: 284

Aktivitätspunkte: 1470

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Januar 2018, 08:34

Hi, also das geht schon. Frag mal beim mewastore an. Die bieten eine Urlaubsvertretung. Ansonsten habe ich zb mein Aquarium so ausgelegt das es geht. Triton als Versorgung damit ich keine Wasser Wechsel machen muss. Einen großen Skimmer mit Halsreinigung. Eine Nachfüllautomatik. Ein Aquarium Computer und eine Webcam sowie ein Handy mit der Stromausfall app. So brachst du dann niemand zum kontrollieren aber jemand der im Notfall hinfahren kann.
Viele Grüße Johannes

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 251

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Januar 2018, 11:55

Moin,

^zwei Wochen ohne jegliche Kontrolle halte ich für sehr problematisch (=unmöglich).

Woher kommst Du genau? Vielleicht gibt es ja hier jemanden der zumindest als Notfallkontakt zur Verfügung stünde?


Gruß Frank


Das ist überhaupt kein Problem, wenn die Fische Trockenfutter annehmen. Ich fahre 4 Wochen weg, ohne das jemand nachschaut, bisher ist da nie was gestorben. Ich hab einen Aquariencomputer (selbstbau) der alles regelt und checked. Ich kann per Webbrowser von überall sehen was gerade mit dem Becken ist und zur Not sollte es einen technischen Defekt geben dann müsste ich jemanden bitten etwas auszutauschen, da kann ich aber auch entfernter wohnende Freunde/Verwandte bitten, sowas ist mir noch nie passiert.

Es ist sicher vorteilhaft, jemanden anrufen zu können, sollte was kaputt gehen aber eigentlich kann man für 4 Wochen alles automatisieren, solange keine Nahrungsspezialisten (kein Trockenfutter oder 5 mal pro Tag füttern ect.) im Becken hat.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

Markus3008

Anfänger

  • »Markus3008« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 30

Wohnort: Wölfersheim

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Januar 2018, 12:17

Das klingt ja schon mal alles gut.
Ich hätte den Nachbarn aber der kennt sich halt nicht damit aus.
Was für Becken würdet ihr den empfehlen, mir würde am liebsten das Juwel Vision 260 gefallen, denn das würde ich günstig bekommen. Nur ist dieses auch für Meerwasser geeignet?
Mir wäre es auch am liebsten wenn die komplette Technik im Aquarium wäre und nicht im Technikbecken unter den Aquarium.
Gruß Markus

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 280

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6505

Danksagungen: 434

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Januar 2018, 12:39

Mein Aquarium kommt schon 3 Tage kaum alleine aus... Es hängt wirklich vom Besatz ab.

Ich würde wie immer kein Aquarium mit fest Abdeckung empfehlen. Die benötigte Technik, Licht und Pumpen geben so viel Abwärme ab... Das erzeugt immer einen Hitzestau.
Auch würde ich kein Aquarium ohne Technikbecken empfehlen, da es wirklich riesige Vorteile und viel bessere Auswahl und Möglichkeiten bietet. Zudem sieht es im Aquarium viel besser aus.
Weiterhin würde ich speziell für Meerwasser ausschließlich Weißglas nutzen. Das ist für mich ein gigantischer Unterschied.

Sei dir den Kosten im Meerwasser bewussen! Wer billig kauft kauft zwei mal. Das trifft auch häufig auf dieses Hobby zu!
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Saithron-« (23. Januar 2018, 12:41)


Markus3008

Anfänger

  • »Markus3008« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 30

Wohnort: Wölfersheim

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Januar 2018, 16:47

Mir gefallen halt die Durchbrüche im Aquariumboden nicht, bei meinem alten waren die undicht und deshalb ist mir die innen Lösung lieber. Kann man ja in einer Ecke verstecken.
Gruß Markus

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 280

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6505

Danksagungen: 434

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Januar 2018, 17:01

Wenn du Qualität kaufst dann hält das auch Problem. Wie bei 95% der User hier.
Es wird schwierig alles zu verstecken. Heizung, abschäumer, Schläuche für dosierpumpe, Osmolator (der so natormich ziemlich schlecht funktioniert), ggf Fließbettfilter, ggf UV, Oberflächenabzug, Strömungspumpen,... da kommt schon das eine oder andere zusammen.
Aber wer das bevorzugt kann das ja tun. Spreche ja nur Empfehlungen aus.

Ein Einstieg mit dem man nie etwas falsch macht sind die Red Ssea Reef 170 oder 250. Das sind neben dem 60 Liter Cube von Dennerle und dem cubicus von Aqua Medic die typischen Einsteigermodelle.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 309

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32640

Danksagungen: 1454

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Januar 2018, 17:10

Also ich habe im Laufe der Zeit einiges durch an Becken. Nacktes Becken, mit Technikabteil, mit Technikbecken. Wenn alles richtig verarbeitet wurde sind Bohrungen kein Problem. Bei Materialfehler, kann auch ein Becken ohne Bohrungen undicht werden. Ich möchte nie wieder ohne Technikbecken arbeiten. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, M90-LED, 1xKnepo
Bogeler Reefer

    Deutschland

Beiträge: 1 844

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 9830

Danksagungen: 548

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. Januar 2018, 18:52

Zitat

Das ist überhaupt kein Problem, wenn die Fische Trockenfutter annehmen. Ich fahre 4 Wochen weg, ohne das jemand nachschaut, bisher ist da nie was gestorben. Ich hab einen Aquariencomputer (selbstbau) der alles regelt und checked. Ich kann per Webbrowser von überall sehen was gerade mit dem Becken ist und zur Not sollte es einen technischen Defekt geben dann müsste ich jemanden bitten etwas auszutauschen, da kann ich aber auch entfernter wohnende Freunde/Verwandte bitten, sowas ist mir noch nie passiert.


Hallo Freunde,

wenn das so klappt ist doch alles bestens. Bei mir ginge das schief. Natürlich ist mit viel Automatisierungsaufwand einiges möglich.
Ich denke da nur an Murphys Law.
Ich bin auch drei Wochen im Urlaub und meine Töchter schauen nach dem Becken. Das klappt sehr gut, aber ein paar Pflegemaßnahmen sind doch immer fällig wenn ich wieder zu Hause bin.

Aber wie gesagt, jeder wie er will und jeder wie er kann.

Gruß Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


the voice

Schüler

Beiträge: 216

Aktivitätspunkte: 1170

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. Januar 2018, 21:56

Hey Leute,

ihr solltet Markus nicht verunsichern mit
hätte, wenn und aber.

Fakt ist doch,
als Anfänger die kosten niedrig zu halten.
Soll heißen:
Erst mal ein Becken, Technik welche erschwinglich ist.
Ihr wisst das von 100 %Anfängern fast 90% aufgeben.

Markus, schau im Netz nach gebrauchter Technik, wenn du dir nicht
sicher bist frage nach.
da sparst du einiges.
Im Grunde kannst du fast alle Aquarien als Meerwasser Becken nutzen.
Es muss am Anfang kein Hi-Tec Becken samt Ausstattung sein.
Schau erst einmal ob dir dieses Hobby mit all seinen Höhen und Tiefen spass macht.
Gruß

:search:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Markus3008 (24.01.2018)

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 280

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6505

Danksagungen: 434

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. Januar 2018, 22:07

Ich würde sagen: von 100% die anfangen bleiben 90% dabei!
Zum ausprobieren habe ich damals auch Low Budget das 60 Liter Cube gehabt. Habe ich auch vorgeschlagen. Aber wenn man direkt über 200 Liter einsteigen will dann bringt es keinem was wenn man deprimiert ist und schlechte Erfahrungen sammelt weil man Probleme hat mit der Technik.

Ich halte auch von beckenauflösung nicht viel. Ich würde mich auch nicht unbedingt groß drum kümmern wenn ich es aufgebe. Bzw hätte es ein Grund wenn ich aufhöre. Probleme die ich nicht in den Griff bekomme oder will. Dann kauft man direkt ein Becken mit möglichen Problemen und hat evtl selber Frust.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Markus3008 (24.01.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 341

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 89015

Danksagungen: 3600

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 23. Januar 2018, 22:15

ihr solltet Markus nicht verunsichern mit
hätte, wenn und aber.

nunja, die frage hier war nach urlaub und ob es möglich ist ein becken in der zeit allein zu lassen.

definitiv ja, das geht.

aaaaber, wenn man absolut low budget anfängt okay, dann ist die urlaubssache ohne qualifizierte pflegekraft nicht möglich.
ist man aber bereit von vornherein, in anbetracht dessen das man auch mal in den urlaub fahren kann das becken dem entsprechend auszustatten, dann muss man mehr investieren. da geht kein weg dran vorbei.

ist dies möglich, dann kann man ein becken auch länger ohne betreuung laufen lassen.
im störungsfalle wäre aber eine person, die sich in der materie auskennt eine gute rückfallebene bei eigener abwesenheit.
-

-

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

the voice (24.01.2018), Markus3008 (24.01.2018)

Markus3008

Anfänger

  • »Markus3008« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 30

Wohnort: Wölfersheim

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 24. Januar 2018, 13:37

Super das mit den Urlaub ist ja dann nicht so schwer.

Ich möchte auch nur ein Pärchen Clownfische eine Grundel und ein Pärchen Kardinalbarsch oder Feenbarsch also nicht viele Fische.
Mir geht es mehr um die Korallen.

Dann ist es jetzt nur noch an der Zeit das passende Aquarium zu suchen.
Macht es wirklich so viel unterschied ob das Glas für Süß- oder Meerwasser ist? Ich sehe im Geschäft keinen unterschied.

Gruß Markus

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 309

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32640

Danksagungen: 1454

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 24. Januar 2018, 13:43

Zitat

Pärchen Kardinalbarsch
Diese wirst kaum an Trockenfutter bekommen. Meine fressen bis heute nur Frost- und Lebendfutter :EV48CE~136:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, M90-LED, 1xKnepo
Bogeler Reefer

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 280

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6505

Danksagungen: 434

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. Januar 2018, 13:52

Hier genauso.
Auch von einigen verschiedenen Grundeln geht nur eine einzige an Trockenfutter. Die anderen keine Chance.
Auch die Gramma Loreto sind bei mir ziemliche Feinschmecker. Die nehmen auch nur bestimmtes FroFu. Oder zumindest aus meinem Mix immer nur ganz bestimmtes.
Und meine Clownies sind zu langsam. Wenn das Trockenfutter kommt reagieren sie zu langsam. Und vom Boden frisst weder Kauderni, noch Clown. Auch kein Gramma.

Das Glas ist egal ob es für Süßwasser oder Meerwasser ist. Denn dem Glas ist es egal.
Ich würde aber wirklich Weißglas gegenüber Floatglas bevorzugen. Bei wirklich sauberer Scheibe sieht man nämlich nichts mehr. Dann ist es als ob gar kein Glas da wäre und man einfach rein fassen könnte.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Saithron-« (24. Januar 2018, 13:53)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 341

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 89015

Danksagungen: 3600

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. Januar 2018, 13:54

Zitat von »Markus3008«

Macht es wirklich so viel unterschied ob das Glas für Süß- oder Meerwasser ist?

Das macht im Prinzip keinen Unterschied. Die technischen Anforderungen bezüglich des Beckens für Meerwasser können etwas anders sein, aber sind auch nicht zwingend nötig. Allerdings kommen diese meist der Optik und dem Platzangebot zu Gute.
Hardware die für Süsswasser tauglich ist, ist meistens nicht für Meerwasser zu gebrauchen.

Im Einsteigerleitfaden findest du etwas dazu.
-

-

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 679 Klicks heute: 22 254
Hits pro Tag: 19 643,12 Klicks pro Tag: 47 752,97